Start LOS

#121 LOS

177
0
TEILEN
jetzt lesen download
- Anzeige -

Viel war los, manchmal muss man loslegen, manchmal loslassen und los geht es mit 2022 – und so lautet dann auch das Thema im Januar beim HERZOG: „los“.
„Losgegangen“ und hoffentlich schon angekommen sind unsere HEROLDE, unsere herzöglichen Zusteller, ohne die unsere Ausgabe nicht im Jülicher Land ankommen können. Hier noch mal zum Jahresstart ein dickes Dankeschön, dass sie bei Wind und Wetter unterwegs sind.
Pickepacke voll ist die Ausgabe diesmal. Seien Sie gespannt auf folgende Themen:

  • An der Rurstraße wird es wohl nicht losgehen, wohl aber bei der Rurbrücke.
  • Auf „los“ stehen die Pläne für die Bürgerhalle in Merzenhausen. Mira Otto hat sich mit Ortsvorsteher Friedhelm Jülich, Heinz Frey von der UWG JÜL Unabhängige Wählergemeinschaft Jülich und Patricia Peill zum Ortstermin getroffen.
  • Wenn der Bescheid vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW kommt, kann Landrat Wolfgang Spelthahn in die Umsetzung gehen: Dann geht es los mit dem Rurkreis Düren-Jülich . Dorothee Schenk war bei der Abstimmung dabei.
  • Mobilität zu Fuß: Was sind die Problemfelder in der Stadt Jülich, was schon in der Umsetzung, was schon gelungen? Mira Otto hat mit Fotograf Volker Goebels mal genau hingeguckt.
  • Gestartet hat auch Maria Fernandez schon ihre Arbeiten für die „Frontfigur“ des Marktplatzes: Ein Dummy der Pasqualini-Statue hat schon mal Probe gestanden.
  • Misses Eßer stellt die Fronfrau vom Fachdienst „Migration und Flucht“ der Diakonie vor: Freya Lüdecke. Ihre Los-ung: Einsatz auf Augenhöhe
  • Loslegen kann ab 2022 Richard Schumacher. Er wurde vom Rat zum Beigeordneten gewählt.
  • Ein schweres Los haben die Karnevalisten zu tragen: Nix is mit Sitzungs- und Partykarneval in vier Wänden.
  • Loslassen muss man manchmal auch wenn es schwerfällt: Der Internationale Club ist Geschichte. Peer Kling zum Abgesang einer Institution
  • „Auf die Plätze, fertig… los“: Mira Otto stellt die Aktivitäten des Jülicher Turnverein 1885 vor
  • Das Institut für nachhaltige Wasserstoffwirtschaft des Forschungszentrum Jülich startet am Brainergy Park

    Und wer immer noch nicht genug hat, der findet wie stets in unserer Titelstory die wichtigsten Verknüpfungen zwischen allem, was mit Los zu tun hat. Diesmal hat sich Misses Eßer so ihre Gedanken gemacht.Viel Spaß bei der Lektüre und einen tollen Start ins neue Jahr wünscht Ihnen
    die Redaktion des HERZOG-Magazin
- Anzeige -