Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Klavierkonzert in der Alten Kirche

TEILEN

Mit einem Klavierkonzert setzt der Verein „Rettet die Alte Kirche Körrenzig“ am Freitag, 19. August, seine diesjährige Veranstaltungsreihe „Kultur Alte Kirche“ fort. An diesem Abend ist der bekannte Pianist Vadim Chaimovich aus Frankfurt zu Gast, dessen Tonaufnahmen in mehreren Filmen und TV-Serien verwendet wurden. Zuletzt hörten Millionen von Zuschauern ihn in der Erfolgsserie „Babylon Berlin“ des deutschen Star-Regisseurs Tom Tykwer. Seine Einspielung des berühmten Nocturne Es-Dur von Frédéric Chopin gehört mit über einhundertdreißig Millionen Aufrufen zu den meistgehörten klassischen Musikstücken auf YouTube.

Zur Aufführung kommen unter anderem Werke von Haydn, Pachelbel, Grieg, Chopin und Bruckner. In der Fachpresse als „Meister des sensiblen Anschlags“ gefeiert, wird Vadim Chaimovich gleichzeitig für sein „stürmisches Temperament und sein pointiertes Spiel“ gerühmt. Die Besucher in der Alten Kirche werden an diesem Abend vom Facettenreichtum des preisgekrönten Pianisten faszinieren lassen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der Alten Kirche zu Linnich-Körrenzig. Einlass wird ab 18.45 Uhr gewährt.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Es werden Spenden für die weitere Erhaltung der Alten Kirche erbeten.

„Gänsehaut ist das einzige Kriterium in der Kunst“, war sich schon der Schriftsteller Kurt Tucholsky sicher. An diesem Konzertabend wird es genügend Gelegenheit dafür geben. Kraftvoll und einfühlsam wird Vadim Chaimovich unter anderem einen Streifzug durch die europäische Klaviermusik machen.

Vadim Chaimovich wurde 1978 in Vilnius geboren und begann seine Klavierausbildung im Alter von fünf Jahren. Bereits als Siebenjähriger absolvierte er erste Auftritte mit Kammerorchestern in der Sowjetunion. Auf den Gewinn des Ersten Preises beim internationalen Wettbewerb „Virtuosi per Musica di Pianoforte“ in Tschechien im Alter von 13 Jahren folgten weitere Preise und Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben. Seine Studien bei Lev Natochenny in Frankfurt und Peter Rösel in Dresden schloss er mit Auszeichnung ab. In Meisterklassen bei Claude Frank, Rudolf Kehrer, Gary Graffman und Eugen Indjic vervollkommnete er seine pianistische Ausbildung.

Seine Wettbewerbserfolge im Kindes- und Jugendalter setzte Vadim Chaimovich auch als Erwachsener fort, unter anderem beim Schubert-Wettbewerb in Dortmund, bei der Masterplayers International Music Competition in Lugano und bei der Kapell International Piano Competition in Maryland. Als Gewinner ging er aus der Web Concert Hall International Competition sowie aus der Bradshaw & Buono International Piano Competition in New York hervor. Für hervorragende Leistungen erhielt er im Jahre 2003 den Förderpreis der Dresdener Stiftung für Kunst und Kultur.

Vadim Chaimovich gab Konzerte in mehreren Ländern Europas, in Japan und in den USA, so unter anderem im Kulturpalast und in der Semperoper Dresden, in der Salle Cortot Paris, im Cairo Opera House, im großen Saal des Moskauer Konservatoriums sowie in der Carnegie Hall New York. Zudem gastierte er bei zahlreichen Musikfestivals wie den Dresdener Musikfestspielen oder dem Schleswig-Holstein Musik Festival.

Zu den Orchestern, mit denen Vadim Chaimovich zusammengearbeitet hat, zählen unter anderem das Litauische Kammerorchester, die Sinfonietta Dresden, die Nordungarischen Symphoniker, die Dortmunder Philharmoniker, das Orchestra Filarmonica di Bacau und die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie.

Es wird zum eigenen und zum Schutz der anderen Konzertbesucher dringend empfohlen, im Inneren der Kirche eine Mund- / Nasen-Maske zu tragen.

Details

Datum:
Fr. 19. August
Zeit:
19:30 - 21:30
Kategorien:
,

Veranstalter

Alte Kirche Körrenzig e.V.
Telefon:
+49 2462 200210
E-Mail:
vorstand@altekirche-koerrenzig.de
Website:
https://www.altekirche-koerrenzig.de

Weitere Angaben

© Foto
Lena Ganssmann

Veranstaltungsort

Alte Kirche Körrenzig
Hauptstraße 81
Linnich, 52441
+ Google Karte
TEILEN

 

 

*Hinweis zum Urheberrecht des abgebildeten Bildmaterials der jeweiligen Veranstaltung:
Ist der Urheber/Rechteinhaber des Bildmaterials einer Veranstaltung nicht explizit benannt, gilt der Veranstalter/Übersender der Presseinformation als Urheber dieser Abbildungen und wird bei Verstößen zum Urheberrecht als Verursacher benannt.