Start Kreis Düren Erster Jahrgang verabschiedet

Erster Jahrgang verabschiedet

Die Absolventen des ersten Jahrgangs der Fachoberschule Polizei wurden feierlich verabschiedet. Dieser Bildungsgang, der nach 20 Jahren erstmals Schülern mit einem Realschulabschluss einen fachbezogenen Zugang zur Polizeiarbeit in NRW ermöglicht, erreichte an diesem Abend seinen vorläufigen Höhepunkt.

66
0
TEILEN
Die ersten Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule Polizei feiern ihren Abschluss. Foto: Kreispolizeibehörde Düren
- Anzeige -

In der gefüllten Aula des Berufskollegs für Kaufmännische Schulen des Kreises Düren feierten die Absolventen – gemeinsam mit ihren stolzen Familienangehörigen, Vertretern der kooperierenden Polizeibehörden und der Bezirksregierung Köln – den ersten Schritt auf ihrem Weg zur Polizeikarriere.

Von den ursprünglich 30 Schülerinnen und Schülern bestanden 27 erfolgreich und erlangten das Fachabitur. Die Absolventen beginnen nun am 1. September 2024 ihr dreijähriges duales Bachelorstudium im Polizeivollzugsdienst an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung (HSPV).

- Anzeige -

Der 2022 gestartete Schulversuch Fachoberschule Polizei hat das Ziel, mehr Jugendlichen den Zugang zur Polizeilaufbahn zu eröffnen. Während ihres ersten Jahres sammelten die Schüler in intensiv praktische Erfahrungen. Im zweiten Jahr konzentrierten sie sich auf ihre schulische Ausbildung am Berufskolleg.

Nach dem Start mit elf Berufsschulstandorten im Jahr 2022 wurden bis August 2023 vier weitere Standorte hinzugefügt. Landesweit bewarben sich fast 2500 Interessierte auf rund 350 Plätze.

Der stellvertretende Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Aachen, Herr Andreas Bollenbach, hob die Begeisterung und das Engagement der jungen Menschen für den Polizeiberuf hervor. Leitender Polizeidirektor Stefan Thomaßen, Abteilungsleiter der Polizei Düren, sieht in diesem Bildungsgang eine große Chance, den jungen Menschen bereits vor Beginn des Studiums die wesentlichen Werte zu vermitteln, die für eine gesetzeskonforme und bürgernahe Polizeiarbeit notwendig sind.

Weitere Informationen zu diesem Bildungsweg sind auf der Webseite www.next-level-polizei.de erhältlich.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here