Start Galerie Galerie 2021 Finale mit Schwarzer Kunst

Finale mit Schwarzer Kunst

63
0
TEILEN
Prof. Dieter Ronte, ehemaliger Direktor des Kunstmuseums Bonn, (l) erläutert die Werke von Bernd Schwarzer (r). Foto: Volker Goebels
- Anzeige -

Alles geht einmal zu Ende, so auch die Ausstellung der Bilder und Werke des Düsseldorfer Malers und Kunstschaffenden Bernd Schwarzer in der Galerie an der Zitadelle in Jülich. Für einen würdigen Abschluss der seit dem 27. Juni laufenden Ausstellung hatte die Familie Loven am letzten Sonntag zur Finissage in ihre Galerie eingeladen. Der Maler war hierzu mit seiner überwiegend aus der Düsseldorfer Kunstszene stammenden Entourage erschienen und nutzte die Gelegenheit, noch einmal die Hintergründe seines Langzeitprojektes „Europawerk“ in einem Gespräch mit Prof. Dieter Ronte, ehemaliger Direktor des Kunstmuseums Bonn, zu erläutern und einen Zusammenhang zwischen seinen Deutschland Werken und Europa Werken herzustellen. Beide Genres unterscheiden sich schon äußerlich durch die Farbgebung. Während die Deutschland Werke die Farben Schwarz, Rot und Gelb zeigten, waren die Europa Werke in Gelb und Blau gehalten. Vielleicht war es der Nähe der bevorstehenden Bundestagswahl geschuldet, dass die Ausstellung neben zeitlosen Größen wie Beuys, Beethoven oder Marilyn Monroe jetzt auch Bilder deutscher Politiker zeigte.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here