Start Feuerwehr Den Blaulicht-Tag hautnah erleben

Den Blaulicht-Tag hautnah erleben

Mit Demonstrationen und Informationen zeigen am 22. Mai Sicherheits- und Rettungsdienste ihre Arbeit.

91
0
TEILEN
Am Blaulicht-Tag präsentiert die Feuerwehr unterschiedliche Übungen – das Bild zeigt eine Demonstration der Feuerwehr im vergangenen Jahr bei der Eröffnung des Instituts der Feuerwehr. Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

Einblicke in den Alltag der Sicherheits- und Rettungsdienste bietet der Blaulicht-Tag, der dieses Jahr am Sonntag, dem 22. Mai stattfindet. Auf dem Gelände des Campus‘ Stockheim, am ehemaligen Obi-Markt (Kollweg 9-13), stellen Sicherheitsbehörden wie die Feuerwehr, Rettungsdienste, Katastrophenschutz, Polizei und Hilfsorganisationen von 10 bis 18 Uhr ihre Arbeit vor. Bei der „BOS-Leistungsschau“ (BOS steht für „Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben“) sind auch das Notfallbildungszentrum Eifel-Rur und das Institut der Feuerwehr (IdF) zu finden. „Die Besucherinnen und Besucher erleben einen Tag, bei dem sie gefühlt mittendrin im Einsatzgeschehen sind. Sie können alles genau unter die Lupe nehmen, Fragen an die Einsatzkräfte stellen und viel lernen. Vorbeikommen lohnt sich“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

Es werden die verschiedenen Einsatzgebiete gezeigt, ob Hochwasser, Waldbrände, Erste Hilfe, Rettungshunde oder Einbruchschutz. Alle Fahrzeuge und Geräte können ohne Berührungsängste besichtigt werden. Die Polizei bietet zudem an, das eigene Fahrrad codieren zu lassen. Das ist im Falle eines Diebstahl hilfreich. Hierfür müssen der Personalausweis und der Kaufbeleg mitgebracht werden.

- Anzeige -

Bei mehreren Vorführungen zeigt die Feuerwehr, wie Menschen gerettet und anschließend betreut werden. Außerdem wird demonstriert, wie die Einsatzkräfte mit gefährlichen Stoffen umgehen, wenn diese bei einem Unfall austreten. Die Vorführungen sind für 12, 14 und 16 Uhr geplant. Eine Interviewrunde ab 11.15 Uhr, beispielsweise mit dem Kreisbrandmeister, Vertretern des Instituts der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes des Kreises Düren bietet Platz für weiterführende Fragen. Weitere Infos zur BOS-Leistungsschau auf www.kreis-dueren.de.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here