Start Magazin Gesundheit Impfstelle in Jülich eröffnet

Impfstelle in Jülich eröffnet

540
0
TEILEN
Die neue Impfstelle an der Düsseldorfer Straße in Jülich. Foto: Achim Dohr
- Anzeige -

Der Kreis Düren hat im Kreishaus Jülich seit Samstag, 21. August, eine Impfstelle eingerichtet. Unterstützt wird er von der Kassenärztliche Vereinigung (KV) und deren Bediensteten. Eingesetzt werden akkreditierte Impfärzte und medizinisches Fachpersonal.

Die Impfstelle befindet sich in der Kreishaus-Geschäftsstelle, Düsseldorfer Straße 6. Jeder ab 12 Jahren kann sich hier die wichtige Coronaschutzimpfung geben lassen. Es sind verschiedene Impfstoffe verfügbar.

- Anzeige -

Die Impfärzte können die Impfungen sowie das Aufklärungs- und Beratungsgespräch bei Kindern und Jugendlichen durchführen. Bei 12 bis 15-Jährigen ist nur noch die Einwilligung eines (und nicht mehr von allen) Sorgeberechtigten erforderlich. Diese muss für eine Impfung aber vorliegen.

Ein Termin ist nicht erforderlich. Die Impfstelle in Jülich hat

• montags – freitags von 8 bis 17 Uhr und
• samstags von 8 – 15 Uhr

geöffnet.

Bitte zur Impfung den Personalausweis und – soweit vorhanden – den Impfpass mitbringen. Weitere Informationen gibt hier

TEILEN
Vorheriger ArtikelExzellente Nachwuchswissenschaftler
Nächster ArtikelHallenbad kann wieder öffnen
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here