Start Magazin Literatur Morde, Historie und viele Perspektiven

Morde, Historie und viele Perspektiven

„Babylon Berlin“ ist in dritter Staffel wieder mit großem Erfolg über den Sender gegangen und hat reichliche Zuschauer in Bann gezogen. Fans der Serie sollten unbedingt einen Blick in die Romanvorlage von Volker Kutscher werfen, meint Daja Sylvester in ihrer Buchempfehlung. Am 2. November erscheint der nächste Band.

126
0
TEILEN
- Anzeige -

Wie auch die Serie handeln Kutschers Romane von den Erlebnissen des Protagonisten Gereon Rath- Dass er dort nicht weiter als Mordermittler tätig sein darf, sondern der „Sitte“ zugeteilt wird, passt dem ambitionierten Kriminalkommissar gar nicht. Und so scheint es wenig überraschend, dass Rath anfängt auf eigene Faust zu ermitteln, um einer stagnierenden Mordermittlung auf die Sprünge zu helfen.

In seinen Romanen nimmt Kutscher den Leser mit in eine Stadt, die geprägt ist von der langsam zerbrechenden Weimarer Republik und dem aufstrebenden Nationalsozialismus. Kutscher schafft es, beim Leser das Gefühl zu wecken in die historische Kulisse einzutauchen. Ferner gelingt es ihm den Leser in jedem Roman aufs Neue in den Bann seiner Fälle zu ziehen, indem er seinen Protagonisten mit komplexen Ereignissen und vielschichtigen Charakteren konfrontiert. Das eigene Miträtseln an den Fällen und die Tatsache, dass diese dann doch immer wieder unerwartete Wendungen nehmen, macht das Lesen zu einem besonderen Vergnügen. Schließlich kommt auch die private, zwischenmenschliche Ebene, die uns doch oft so fasziniert, in den „Rath-Romanen“ nicht zu kurz.

- Anzeige -

Obwohl einige Gemeinsamkeiten zwischen der Serie und den Romanen bestehen, so existieren doch auch definitiv Unterschiede. Wer also Interesse daran hat eine weitere Perspektive auf die Fälle und Ereignisse rund um Gereon Rath zu gewinnen, dem sei angeraten einen Blick in Kutschers Bücher zu werfen. Mit inzwischen sieben Romanen bietet dieser definitiv genügend Lesestoff für kalte Winterabende und schlaflose Nächte.

Die Buchvorlage von Volker Kutscher zur TV-Serie Babylon-Berlin erscheint im Piper-Verlag und kostet als Taschenbuch 12,- Euro
Volker Kutscher: „Der nasse Fisch“ | 544 Seiten | Piper Verlag | ISBN: 978-3-492-31594-4 | 12,- Euro

Volker Kutscher: „Der stumme Tod“ | 544 Seiten | Piper Verlag | ISBN: 978-3-492-31611-8 | 12,- Euro

Volker Kutscher: „Goldstein“ | 576 Seiten | Piper Verlag | ISBN: 978-3-462-04323-5 | 12,- Euro

Volker Kutscher: „Die Akte Vaterland“ | 576 Seiten | Piper Verlag | ISBN: 978-3-462-04646-5 | 12,- Euro

Volker Kutscher: „Märzgefallene“ | 608 Seiten | Piper Verlag | ISBN: 978-3-462-04903-9 | 12,- Euro

Volker Kutscher: „Lunapark“ | 560 Seiten | Piper Verlag | ISBN: 978-3-462-05161-2 | 12,- Euro

Volker Kutscher: „Marlow“ | 528 Seiten | Piper Verlag | ISBN: 978-3-492-31681-1 | 12,- Euro

Am 2. November erscheint auch schon „der achte Rath-Roman“

Volker Kutscher: Olympia | 544 Seiten | Hardcover | Piper Verlag | EAN 978-3-492-07059-1 | 24,- Euro


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here