Start Nachrichten Rathaus Endspurt für den innogy-indeland Klimaschutzpreis

Endspurt für den innogy-indeland Klimaschutzpreis

Der innogy-indeland Klimaschutzpreis würdigt auch in diesem Jahr wieder das ehrenamtliche Engagement von und für Bürger der Stadt Jülich, die sich mit einem Projekt für eine lebenswerte Umwelt einsetzen.

44
0
TEILEN
innogy-indeland Klimaschutzpreis 2018. 
Foto (c) Sebastian Ross, Stadt Jülich
innogy-indeland Klimaschutzpreis 2018. 
Foto (c) Sebastian Ross, Stadt Jülich
- Anzeige -

Die Teilnahme am Klimaschutzpreis ist einfach. Bewerber beschreiben ihren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz kurz und aussagekräftig auf maximal drei DIN A4 Seiten. Gerne können Fotos und Skizzen zur Veranschaulichung zugefügt werden. Die besten drei Projekte oder Projektideen erhalten Preisgelder in Höhe von 1.250 Euro, 750 Euro und 500 Euro.

Preiswürdig sind Ideen und Projekte, mit denen Energie eingespart oder regenerativ erzeugt, Umweltbeeinträchtigungen vermindert, Naturschutz gestärkt oder ein Beitrag zur Umweltbildung geleistet wird. Einzelpersonen sind ebenso zur Teilnahme aufgerufen wie Familien, Vereine, Schulen oder Klassen, Kitas, Firmen, Initiativen und Institutionen, sofern die Projekte der Allgemeinheit zu Gute kommen und noch in diesem Jahr umgesetzt werden.

- Anzeige -

Die Projektbeschreibung kann bis zum 30. September. entweder per E-Mail an [email protected] oder postalisch bei der Stadtverwaltung Jülich, Herrn Sebastian Ross, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich, Stichwort „Klimaschutzpreis 2018“ eingereicht werden.

Eine Übersicht der Gewinnerprojekte aus den vergangenen Jahren sowie weitere Informationen zum Klimaschutzpreis sind unter www.juelich.de/klimaschutzpreis zu finden.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEsel & Co freuten sich über Streicheleinheiten
Nächster ArtikelKulturbahnhof im “plus”
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here