Start Stadtteile Lich-Steinstraß Mit St. Martin „geteilt“

Mit St. Martin „geteilt“

238
1
TEILEN
Foto: privat
- Anzeige -

Nicht nur St. Martin hat gute Tradition, in Lich-Steinstraß hat auch das „Teilen“ mit dem Heilgen Mann Tradition: Der Heimatverein Lich-Steinstraß unterstützt mit einer Spende den Zug und die anschließende Süße Tüte. Übergeben wurde der Geldsegen an Ortsvorsteher Michael Breuer und Sankt Martin Reiner Winters.

Im Vorfeld hatten viele fleißige Helfer bei der Vorbereitung geholfen, um die insgesamt 350 Martinstüten für die Kinder sowie die Senioren des Ortes zu packen. Zum 49. Mal wurde der Umzug von Sankt Martin (Reiner Winters) angeführt, der im nächsten Jahr somit sein goldenes Jubiläum feiern wird.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

1 KOMMENTAR

  1. 350 Martinstüten mit Weckmännern und Leckereien für Kinder und Senioren, Fackelzug mit St. Martin, Reiner, seit 49 Jahren mit Pferd, Kapelle und Martinsfeuer. Viele Generationen in Alt- und Neu-Lich-Steinstraß engagieren sich bei der jährlichen Spendenaktion und geben die Tradition und den Teilungsgedanken an ihre Kinder weiter. Hoffentlich bleibt das weiterhin!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here