Start Polizei Bilanz Annakirmes

Bilanz Annakirmes

Polizei hatte laut Pressemitteilung 2022 weniger zu tun als 2019.

50
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Die polizeiliche Gesamtbilanz für die Annakirmes fällt in diesem Jahr insgesamt positiv aus. Im Vergleich zum Jahr 2019 sind die Zahlen der Delikte in fast allen Bereichen gesunken.

Insgesamt hat es in diesem Jahr 49 Einsätze auf der Dürener Annakirmes gegeben. Vor Beginn der Corona-Pandemie waren es noch 84. Darunter waren unter anderem einige Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie ausgesprochene Platzverweise. Während es 2019 noch 17 Einsätze im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln gab, war es in diesem Jahr nur ein einziger. Zudem ist die
Zahl der Platzverweise von 42 auf sechs gesunken.

- Anzeige -

Während der Annakirmes hat es in diesem Jahr auch zwei Festnahmen gegeben: Nachdem ein 40-Jähriger aus Köln in einer Geisterbahn eine Explosion verursacht hatte, stellte er sich nach der Ausstrahlung des Falls bei der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ eigenständig bei der Polizei Köln und wurde festgenommen. Zudem wurde ein 46-jähriger Mann aus Düren festgenommen, nachdem er mehrere Kirmesbesucher unsittlich berührt hatte. In allen letztgenannten Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here