Start Ausbildung Telefonseelsorger gesucht

Telefonseelsorger gesucht

Die Telefonseelsorge Düren-Heinsberg-Jülich sucht Menschen, die sich als ehrenamtliche Telefonseelsorger ausbilden lassen möchten.

90
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

„Jeder braucht mal Hilfe.“ so lautet das Motto der Telefon Seelsorge.  „Wer Lust und Zeit für ein Ehrenamt hat, vielleicht selbst mal eine Krise erlebt und einen Weg heraus gefunden hat, wer ein gutes Gespür für sich, für seine Grenzen und andere Menschen hat, der  ist bei uns richtig“, erklärt Margot Kranz, Leiterin der Stelle.

Gesucht werden Personen zwischen 27 und 65 Jahren, welche nach einer neuen Herausforderung im Umgang mit sich selber und anderen suchen. Der Dienst am Telefon erfordert Zeit, Belastbarkeit und emotionales Resonanzvermögen. Ebenso Selbstwahrnehmung, Aufgeschlossenheit und eine christliche Lebensorientierung. Die Ausbildung dauert ein bis anderthalb Jahre. „Es geht darum, dass Sie auch über Selbsterfahrung lernen. Wir vermitteln Ihnen einen fachlichen Hintergrund über die in der Telefon Seelsorge wichtigen Krisenfelder und Sie lernen eine seelsorgliche Gesprächsführung“, erläutert Myga Hünewinckell, Diplom-Psychologin und stellvertretende Leitung und Mit-Ausbilderin in der TelefonSeelsorge in Düren.

- Anzeige -

Der nächste Ausbildungskurs beginnt im November 2021 und findet dienstagabends, außer in den Ferien, statt. Gearbeitet wird online per Zoom und in Präsenz im Wechsel. Interessierte können beim nächsten Informationsabend am 21. September von 18 bis 19.30 Uhr online über Zoom mit dabei sein. Eine Anmeldung zum Infoabend über E-Mail [email protected] oder telefonisch unter 02421 10403  ist erforderlich. Weitere Informationen befinden sich auf der Website www.telefonseelsorge-dueren.de .


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here