Start Galerie Galerie 2019 Viel Kunst, viel Handwerk

Viel Kunst, viel Handwerk

115
0
TEILEN
Ein unvergleichliches Ambiente bietet die Südbastion im Brückenkopf-Park für den Adventsmarkt. Fotos: Volker Goebels
- Anzeige -

Traditionell zum Veranstaltungsreigen gehört zum dritten Dezemberwochenende der Adventsmarkt in der Südbastion des Brückenkopf-Parks. Den Charme und Unterschied zu den Angeboten anderer Märkte macht das ungewöhnliche Ambiente: Am Westufer der Rur befindet sich eine Verteidigungsanlage aus napoleonischer Zeit, die ursprünglich als Befestigungsanlage zur Sicherung des Rurüberganges dienten. In den Gängen der 560 Meter langen und 300 Meter breiten Wehranlage präsentieren sich Kunsthandwerker aus der Dreiländereckregion, Marktstände und kleine nostalgische Fahrgeschäfte sorgen für die Abrundung des Angebots. Damit die Eltern in Ruhe bummeln können, haben die Organisatoren Musik und auch Märchenerzähler engagiert.

Erstmals wurde ein Eintritt von 5 Euro fällig, in dem allerdings ein Getränk zu 3,50 Euro inbegriffen war. Allein, der “Glühwein-Eintritt” scheint schmeckte den Besuchern scheinbar nicht, jedenfalls war die Resonanz deutlich geringer als in den Vorjahren. Dabei hatten die Veranstalter vorab gründlich informiert: Durch die steigenden Kosten etwa durch die neuerdings verpflichtende “Feuerwache”, die mit einem vierstelligen Betrag zu Buche schlugen, hatten die Veranstalter sich entschlossen, einen kleinen Beitrag zu erheben.

- Anzeige -
TEILEN
Vorheriger ArtikelDie besondere Note
Nächster ArtikelReparaturdienst macht Weihnachtspause
Volker Goebels
Jahrgang 1952, seit 1963 Fotograf aus Leidenschaft, seit 2005 digital. Von Neuss über Aachen mit einem kurzen Umweg über Gorleben nach Jülich gekommen. Hier seit 1999 ansässig. Nach Studium von Bauingenieurwesen und Geologie Tätigkeiten im Grenzbereich von Ingenieurs- und Naturwissenschaften. Seit 2011 im Ruhestand.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here