Start Galerie Galerie 2021 Die Krippe ist „eröffnet“

Die Krippe ist „eröffnet“

135
0
TEILEN
Foto: Dieter Benner
- Anzeige -

Wenn Ulrich Backhausen seinen roten Mantel und den langen weißen Bart anlegt, der doch immer wieder beim Sprechen mit geduldiger Geste aus dem Gesicht gestrichen werden muss, dann ist der Advent gekommen: Zur traditionellen Krippeneröffnung mit dem Nikolaus am Grünen Haus hatte die IG Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße geladen. Und die Gäste kamen gerne – vor allem die Kleinen, für die der Nikolaus Ulrich eine Gabe mitgebracht hatte. Unterstütz wurde der von „Hans Muff“, Josef Nobis, Kassierer der Straßengemeinschaft, der aber gar nicht zum Fürchten war. Die Musikschule Jülich war mit einem rund 20-Bläser-starken Ensemble gekommen, um – trotz anschließender Generalprobe fürs Konzert – vorweihnachtliche Stimmungsmusik zu präsentieren.

Günter Engels freute sich sichtlich, sein Amt als stellvertretender Bürgermeister der Stadt, endlich auch einmal ausüben zu können. Coronabedingt war hierzu bislang wenig Gelegenheit. Er half dem Nikolaus die Holztüren der Krippe zu öffnen, die derzeit die „Verkündigung“ zeigt. Als weitere Themenbildern werden noch bis Mitte Januar „Herbergssuche“, „Geburt Jesu“ und die „Heiligen drei Könige“ gezeigt.

- Anzeige -
TEILEN
Vorheriger ArtikelBetrunken, unversichert und ohne Führerschein
Nächster ArtikelTöpferkunst ausgestellt
Dieter Benner
Fotografie war schon immer meine Leidenschaft. Mit 12 Jahren machte ich bereits die ersten Schritte in diese Richtung. Vom Beruf als Fotofachverkäufer hat mir damals der Berufsberater abgeraten. Also hab ich erstmal Bauzeichner gelernt und konnte erst später bei Ford in Köln als Industriefotograf meine Leidenschaft zum Beruf machen. Ich bin Wahl-Jülicher und fühle mich hier sehr wohl.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here