Start Gewinnspiel Mit StadtRand gewinnen

Mit StadtRand gewinnen

Partypeople aufgepasst – hier ist StadtRand für Euch!“, heißt es im KuBa am Freitag, 24. November. Nach der Premiere im vorletzten Jahr kommen die sechs Jungs wieder nach Jülich.

169
0
TEILEN
StadtRand. Foto: Fabian Heigel
- Anzeige -

Die aufstrebendste Band der Kölner Musikszene begeistert nun seit einigen Jahren das kölsche Publikum. Mit „Orjenal“ präsentierte die Band 2018 einen sehr starken Titel, der heute nicht mehr aus den Ohren und Köpfen der Leute wegzudenken ist. Eigene Musik mit emotionalen Melodien und Texten ist für die sechs Musiker von StadtRand oberstes Gebot. Mit Klängen, die sie lieben, einer Sprache, die sie gerne sprechen, und mit einem Gefühl, das unter die Haut geht, überzeugen die Songs der sechs Musiker.

Die Jungs machen Musik, um Lebensfreude zu verbreiten und die Hemmungen und Ängste des tristen Alltages hinter sich zu lassen. So haben es StadtRand geschafft, die Gefühle der Menschen, die Seele des Kölner Karnevals und die Freude am Leben in großartigen Songs zu vereinen.
Der aktuelle Hit „Ahle Kess“ beschreibt das sich darin befindende Freiheitsgefühl. Frontmann Roman Lob: „Das Schöne an den Karnevalskostümen in der „Ahlen Kess“ ist doch, dass jeder alles sein kann – was und wie er möchte. Diese Freiheit, in neue Rollen zu schlüpfen und den Alltag hinter sich zu lassen, möchten wir in diesem Song darstellen.“

- Anzeige -

Wichtig ist der Band eins: Karneval bedeutet Kölsch, aber Kölsch bedeutet nicht nur Karneval!

2 X 2 TICKETS ZU GEWINNEN

Der HERZOG freut sich, dass er vier Fans die Möglichkeit bieten kann, beim Konzert von StadtRand dabei zu sein. Das Losglück kann all denen winken, die die Frage richtig beantworten: Wie heißt der aktuelle Hit von Stadtrand?

Die Antwort geht via Post bis 15. Oktober an Herzog-Redaktion, Kölnstr. 24, 52428 Jülich oder per Mail an [email protected].
Es gelten die üblichen Teilnahmebedingungen.

KONZERT FR 24|11
Kultur im Bahnhof | Kulturbahnhof, Bahnhofstr. 13 | VVK über www.tickets.five-entertainment.de, www.stadtrandmusik.de und den bekannten VVK-Stellen


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here