Das zweite Leben des Monsieur Alain

    7
    0
    TEILEN
    - Anzeige -

    Tragikomödie | Frankreich 2018 | FSK: 0 | 100 Min. | 6.00 Euro / 5.50 Euro erm. | Regie: Hervé Mimran | Darsteller: Fabrice Luchini, Leïla Behkti, Rebecca Marder, Igor Gotesman, Fatima Atoum

    Alain ist ein viel beschäftigter Unternehmer. Er ist der typische Workaholic aus der Top-Etage. Für Freizeit und Familie gibt es keinen Platz in seinem Leben. Ständig rennt er der Zeit hinterher und rackert bis zum Zusammenbruch. Nach einem Schlaganfall leidet Alain an Sprach- und Gedächtnisstörungen. Mit Hilfe der jungen Logopädin Jeanne lernt er wieder Sprechen und trainiert sein Gedächtnis. Die beiden nähern sich an, und Alain versucht mit Geduld und Ausdauer sein Leben wieder in Griff zu bekommen. Dabei eröffnet sich für beide ein ganz neuer Blick auf das Leben und ein gemeinsamer Weg.

    - Anzeige -

    „Ich ruhe mich aus, wenn ich tot bin.“ Monsieur Alain ist ein Getriebener, selbst ein Schlaganfall lässt ihn nicht kürzertreten. Um wieder ganz der Alte zu sein, ist intensives Arbeiten mit einer Logopädin erforderlich. Basierend auf der Autobiografie eines französischen Konzernmanagers serviert Hervé Mimran eine Komödie, die sich als Zwischending aus Sprachspielereien Marke „Willkommen bei den Sch’tis“ und Ansätzen von „Ziemlich beste Freunde“ erweist. Fabrice Luccini als verbissener Karrieretyp ist darin ideal besetzt.

    (programmkino.de)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here