Start Kreis Düren Der Kreis trägt „orange“

Der Kreis trägt „orange“

Als Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen Städte ein "Lichtsignal" und beteiligt sich am Aktionstag "Orange your City".

47
0
TEILEN
Am "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" setzt der Kreis Düren ein gemeinsames Zeichen: Edith Wirthmann (Gleichstellungsbüro Stadt Düren), Monika Paillon (Gleichstellungsbeauftragte Gemeinde Kreuzau), Landrat Wolfgang Spelthahn, Anne Pentzlin (Frauen helfen Frauen Düren e.V.), Jessica Fischer (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Jülich), Marie Brenner (Beratungsstelle für Frauen und Mädchen im Kreis Düren), Andrea Kenter (Gleichstellungsbeauftragte Kreis Düren) und Sigrid Bergsch (Hobas e.V.). (v.l.). Foto: Kreis Düren.
- Anzeige -

Am 25. November ist der Internationale Gedenktag gegen Gewalt an Frauen. Er fordert die Öffentlichkeit dazu auf, hinzusehen und zu handeln. Die Stadt Jülich beteiligt sich dieses Jahr zum dritten Mal in Kooperation mit dem Runden Tisch gegen Gewalt an Frauen im Kreis Düren, den Städten Linnich, Düren und Kreuzau und der Beratungsstelle für Frauen und Mädchen im Kreis Düren an der weltweiten Aktion „Orange Your City“, bei der Gebäude symbolisch in Orange leuchten, um so auf die nach wie vor bestehende Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen. Die Farbe Orange lehnt sich dabei an die Kampagnenfarbe der Organisation „UN Women“ der Vereinten Nationen an. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

„Gerade bei der häuslichen Gewalt sind die Zahlen der Opfer gestiegen, laut des Bundeskriminalamtes um über acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In jeder Stunde werden mehr als 14 Frauen in Deutschland Opfer von Partnerschaftsgewalt, somit sind 71,1 % der Opfer weiblich. Dabei suchen sich weniger als 40 Prozent der Frauen Hilfe. Ein Grund mehr, mit der Aktion auf das Thema aufmerksam zu machen“, erklärt Andrea Kenter, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Düren.

- Anzeige -

Die Stadt Düren veranstaltet ab 16 Uhr eine Kundgebung. Interessierte können die Aktion unterstützen. An den Infotheken der Kreisverwaltung Düren sowie der Rathäuser der Städte Jülich und Linnich wird kostenlos orangefarbenes Transparentpapier ausgegeben, um Fenster zu Hause bekleben zu können.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here