Start Stadtteile Jülich Aus alt mach‘ neu

Aus alt mach‘ neu

Das HERZOG-Magazin entwickelt sich ständig weiter.

513
0
TEILEN
Team at Work. Foto: Fabio D'Orsaneo
- Anzeige -

Der HERZOG wird zum Bauherrn: Ein Wohnwagen wird zu einem fahrbaren Studio umgebaut. Dann kann der HERZOG überall im Jülicher Land live gehen, wenn Interviews geführt werden oder Events stattfinden.

Was auch das Team erst lernen muss: Der Wohnwagen aus den 70er Jahren hat ziemlich alle Mängel, die ein Wohnwagen haben kann. Kevin Kaun, der als Inhaber von „Mobi Caravan-Service“ und als Experte für die Instandsetzung von Reise- und Wohnmobilen sowie Wohnwagen das Projekt unterstützt, zeigt die einzig mögliche Lösung auf: Erst mal muss alles raus.

- Anzeige -

Nachdem das Team die Armaturen im Wohnwagen entfernt hat, wird beispielsweise sichtbar, dass der Boden des Wohnwagens durch die Feuchtigkeit von unten marode geworden ist. Auch die Streben, die dem Wohnwagen Stabilität verleihen, sind betroffen. Das alles muss erneuert werden.

Der neue Boden des Wohnwagen-Studios wird passend nach Maß angefertigt. Das richtige Holz für die neue Bodenplatte gibt es bei dem Jülicher Traditionsunternehmen „Holz Tirtey“. Nach der vollständigen Räumung des Wohnwagens hat das Team das Unternehmen besucht. Dort hat es zusammen mit Inhaber Guido Tirtey das Material ausgewählt. Da der neue Boden wasserabweisend sein soll, wird entweder eine Siebdruckplatte oder beschichtetes Holz verwendet. Mit umweltfreundlichen Lacken soll darüber hinaus für ein freundliches Ambiente gesorgt werden. Hinter weiteren Holzplatten soll außerdem die Technik verschwinden.

Im gleichen Zeitraum erneuert Kevin Kaun gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Jürgen Hübner die Seiten des Wohnwagens mit neuen Streben. HERZOG-Gründer Hacky Hackhausen sichtet überdies die Pläne für den weiteren Umbau mit Kaun.

Nachdem der Innenraum nun wieder ohne Gefahr betreten werden kann, kommt nun der schöne Teil: der Aufbau. Hier werden beispielsweise gerade die passenden Lacke ausgesucht.

Fabio D’Orsaneo wird auch diese Schritte mit der Kamera begleiten. Bei der ein oder anderen Folge, die in den nächsten Wochen auf YouTube, Facebook sowie Instagram online gehen, werden noch einige Geheimnisse des neuen Wohnwagen-Studios gelüftet. Dabei sein lohnt sich.

Auf der rechten Seite sind alle QR-Codes der Serie sichtbar. Auch hier nochmal die Einladung, an der Umfrage zu dem neuen Format teilzunehmen. Jeder kann mitgestalten, denn der HERZOG ist vom und für das Volk.

Hier geht es zu den ersten Folgen
Der Trailer https://www.youtube.com/shorts/wzWRWwt8ecE

Der erste Eindruck https://youtu.be/G0dqxLOb27w

Alles muss raus https://youtu.be/3z2CmP_woYY

Loch im Boden? https://youtu.be/47wLqopG_4A

Das richtige Holz https://youtu.be/FSxGSv7mhp8

Fass ohne Boden https://youtu.be/6tAZ_HQNOII

Der passende Lack https://youtu.be/_fh2RQMyL_E

Umfrage: Jetzt teilnehmen!


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here