Start Magazin Kunst & Design Ausstellung “So schön war Jülich” verlängert

Ausstellung “So schön war Jülich” verlängert

Bis zum Samstag, 31. Oktober, zeigt Uwe Cormann Federzeichnungen im Künstlergang des Krankenhauses.

246
0
TEILEN
Ausschnitt aus einer Zeichnung von Uwe Cormann. Foto: Archiv
- Anzeige -

Die Ausstellung „So schön war Jülich“ mit Federzeichnungen von Uwe Cormann im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich ist verlängert: Bis zum Ende Oktober sind die Bilder im Künstlergang des Jülicher Krankenhauses zu sehen. Unter www.krankenhaus-juelich.de: „Aktuelle Kunstausstellung“ sind die Zeichnungen ebenfalls anzuschauen – für alle, die die Ausstellung nicht besuchen können.

Bevorzugt zeigt Cormann in dieser Ausstellung realistische Darstellungen mit Motiven aus Jülich. Zu den Motiven gehört auch das Jülicher Krankenhaus, außerdem verschiedene Ansichten rund um den Marktplatz, Düsseldorfer Straße, Neusser- oder Kölnstraße.

- Anzeige -

“Die regelmäßig stattfindenden Ausstellungen mit unterschiedlichen Bildern in unserem Künstlergang sind eine Bereicherung für Patienten, Besucher und Mitarbeiter”, so Judith Kniepen, Geschäftsführung Katholische Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich GmbH. Ziel von Kunst im Krankenhaus ist es, den Heilungsprozess zu unterstützen, denn die Ausstellung könne die Aufmerksamkeit der Patienten erregen und sie von der Krankenhausatmosphäre ablenken, Hoffnung oder Geborgenheit vermitteln, erfreuen oder trösten.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here