Start Stadtteile Jülich Lichtmalerei in der Festung

Lichtmalerei in der Festung

Nix los in den Sommerferien? Dann ab mit dem Kulturrucksack NRW ins Museum Zitadelle.

93
0
TEILEN
Foto: Museum Zitadelle / Michael Greve
- Anzeige -

Mit Farben hat jeder schon gemalt. Aber mit Licht? Wie geht das? Lightpainting ist eine besondere Art der Fotografie, bei der Dunkelheit, Lichtquellen und lange Belichtungszeiten besondere Effekte entstehen lassen. Kennenlernen können Interessierte das Verfahren im Museum Zitadelle am 6. und 20. Juli.

Nach einem Schnupperrundgang durch die Zitadelle und einer Einführung in die Technik geht es mit Kamera und Stativ in die dunklen Kasematten. Die Kamera wird auf eine lange Belichtungszeit eingestellt, und nachdem der Auslöser gedrückt wurde, können mit einer Lichtquelle zum Beispiel Namen, Worte oder Bilder in das „Foto” gemalt werden. Die dabei entstandenen Fotos werden anschließend am Computer ausgewertet.

- Anzeige -

Das Projekt richtet sich an Teilnehmer und Teilnehmerinnen von 10 bis 14 Jahren und findet von 10 bis 16 Uhr statt. Kamera, Stativ und Leuchtmittel werden gestellt, eigene Leuchten können aber auch verwendet werden. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Info-Pavillon in der Zitadelle. Verpflegung sollte mitgebracht werden. Da es in den Kasematten kühl ist, sollte auch auf warme Kleidung geachtet werden.

Der durch das Programm „Kulturrucksack NRW“ geförderte Workshop ist kostenlos, eine Anmeldung unter 02461 / 63510 oder [email protected] ist erforderlich.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here