Start Stadtteile Jülich Optimismus im Zeichen der „Flut“

Optimismus im Zeichen der „Flut“

92
0
TEILEN
Andreas Claussen. Foto: Veranstalter
- Anzeige -

Andreas Claussen stellt seine neue Gemäldeserie „Flut – Auf den Wellen des Wandels“ erstmalig in Jülich in der Galerie an der Zitadelle aus. In seinen Ölgemälden ersinnt Claussen die Geschichte eines einsamen Astronauten, der von einer Mission zurück auf eine nun überflutete Erde kommt. Den Weiten des endlosen Wassers tritt er nur mit einem aufblasbaren Flamingo entgegen und entdeckt dabei Stück für Stück Erinnerungsstücke an die Menschheit.

Anders als erwartet ist diese visuelle Darstellung eines postapokalyptischen Klimawandel-Szenarios jedoch eine heitere moderne Robinson Crusoe Story mit einem Augenzwinkern. Claussen lässt die Zuschauenden in die Rolle des Astronauten schlüpfen und fragt, wie sie sowohl mit den alltäglichen Herausforderungen als auch mit den großen Krisen umgehen (können), die sie umgeben. Wie bewahren sie Hoffnung angesichts der Flut negativer Nachrichten und blicken dennoch optimistisch in die Zukunft?

- Anzeige -

Claussen gelingt es meisterhaft, mit seinen eindringlichen Ölgemälden den aktuellen Zeitgeist einzufangen. In einer Ära der anhaltenden Unsicherheit über das wahre Ausmaß der globalen Umweltkrise zwischen skeptischen Stimmen, utopischen Visionen und verschwörerischen Theorien, zwischen unterbrochenen Lieferketten und steigenden Energiepreisen bieten Claussens Werke eine erfrischende, humorvolle Perspektive.

„Ich hoffe, dass meine Bilder den Menschen in diesen schwierigen Zeiten ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubert und sie bestärkt, den Herausforderungen des Lebens hoffnungsvoll entgegenzutreten“, so Claussen.

Bei der Vernissage am Samstag, 7. Oktober, ist der Künstler anwesend. Die Eröffnung findet von 16 bis 18 Uhr statt.

Ausstellung 07|10-21|10
Galerie an der Zitadelle | Düsseldorfer Str. 12 | Eintritt frei


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here