Start Stadtteile Jülich In die Geschichte eingehen

In die Geschichte eingehen

Lebendiges Vorlesen lernen können Interessierte in der KiTa Sonnenschein in Jülich.

85
0
TEILEN
Foto: Aline Dassel | Pixabay
- Anzeige -

Wenn Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Eltern oder Großeltern vorlesen, ist das in vielerlei Hinsicht gut für Kinder und Familien. Es fördert die Konzentration, Merkfähigkeit, den Wortschatz und die Fantasie der Kinder. Wie lebendiges Vorlesen geht, das können Interessierte in einem Seminar in der Jülicher Kita Sonnenschein lernen.

Vorlesen bedeutet nämlich nicht nur einfach einen Text vortragen, sondern auch eine Geschichte zu inszenieren, mit Körper und Stimme, mit Gestik und Mimik. Im Kopf des Vorlesers und seiner Zuhörer werden Bilder erzeugt und Figuren zum Leben erweckt. Der Referent Wolfgang Rosen aus Alsdorf ist Bühnenhörspieler. Als Rezitator und Vorlesekünstler präsentiert er Geschichten und Erzählungen, die mit Musik, Geräuschen und Elementen des Lesetheaters garniert werden. Neben seiner künstlerischen Arbeit bietet er Workshops und Seminare an. An zwei Seminar-Nachmittagen präsentiert er Tipps und Ideen.

- Anzeige -

Am 18. und 25. Oktober findet das Seminar von 15 bis 16.30 Uhr in der Kita Sonnenschein, Buchenweg 19, in Jülich statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung unter [email protected] oder 02461/8953 erforderlich.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here