Start Stadtteile Jülich Neue Spitze bei anCHORa

Neue Spitze bei anCHORa

112
0
TEILEN
Der AnChora-Vorstand (v.l.) Gerlinde Rößler, Sabrina Maubach, Martina Hahn, Claudia Kroll. Foto: Verein
Der AnChora-Vorstand (v.l.) Gerlinde Rößler, Sabrina Maubach, Martina Hahn, Claudia Kroll. Foto: Verein
- Anzeige -

Die Einheit ist jetzt auch nach außen hin sichtbar: Beim Rückblick anlässlich der Jahreshauptversammlung des Frauenchors anCHORa wies Vorsitzende Katja Bohn-Dolfus darauf hin: Im schwarzer Kleidung und Chorschal zeigten sich die Sängerinnen bei den vier Auftritten 2018. Wichtig sei auch der Auftritt des Chores bei Facebook und im Internet mit eigener Webseite. Beides sei für die Öffentlichkeitsarbeit wichtig und müsse ständig gepflegt werden.

Geschäftsführerin Claudia Kroll schritt zur Bestandsaufnahme: Der Chor besteht aus 35 Sängerinnen, davon je 14 in Sopran 1 und Sopran 2, sowie 7 Altstimmen. Die Probendisziplin, auch das war zu erfahren, dürfte noch etwas steigen. Desgleichen ist qualitativ noch Ausbautpotential, wie dem Jahresrückblick von Chorleiter Günter Jansen zu entnehmen war.

- Anzeige -

In Zukunft, so die Entscheidung der Sängerinnenschar, sollen drei Probentag über das Jahr verteilt abgehalten werden, auch, um die persönlichen Kontakte im Chor intensiver zu pflegen. Chorleiter Günter Jansen wies darauf hin, dass auch die persönliche Werbung weiterer Sängerinnen für die Zukunft wichtig sei.

Bei den Wahlen standen die bisherigen Vorsitzenden, Katja Bohn-Dolfus und Melanie Heinzler stellten ihre Ämter aus beruflichen bzw. persönlichen Gründen zur Verfügung. Die Gemeinschaft entschied sich für Sabrina Maubach und Gerlinde Rößler als neue Vorsitzende, Geschäftsführerin ist weiterhin Claudia Kroll und Schatzmeisterin ist Martina Hahn.

Schließlich sprach man noch über einen möglichen Beitritt zum Deutschen Chorverband, den man für das nächste Jahr plant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here