Start Magazin Musik Stefan Palm gibt ein Gastspiel in Düren

Stefan Palm gibt ein Gastspiel in Düren

Vor über 50 Jahren bekam Stefan Palm seinen ersten Klavierunterricht. Da war er fast fünf Jahre alt. An der Orgel der Kirche St. Franz von Sales im Jülicher Nordviertel war er bei seinen ersten "öffentlichen Auftritten" zu hören. Jetzt spielt er in der Kreisstadt Düren.

74
0
TEILEN
Stefan Palm. Foto: Wolfgang Emde
- Anzeige -

Zum Orgelkonzert von und mit Stefan Palm lädt die LVR-Klinik Düren ein. In der Klinikkirche wird Stefan Palm am Freitag, 19. April, zu Gast sein und ab 18.30 Uhr Wer von Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Cesar Franck und Felix Mendelssohn zu spielen. Alle Interessierten sind eingeladen, der Eintritt ist frei.

Die Anzahl der Sitzplätze in der Klinikkirche ist begrenzt, es stehen etwa 80 Plätze zur Verfügung.

- Anzeige -

Der Jülicher Stefan Palm ist Professor für Orgel und Rektor an der einzigen katholischen Musikhochschule Deutschlands, der Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart – und als Lions-Mitglied Initiator des Jugend-Musikförderpreises, der jetzt zum dritten Mal ausgeschrieben wurde. Neben nationalen Bühnen bespielt der renommierte Musiker Bühnen von Europa bis Asien und Amerika. Stefan Palm legte an der Kölner Musikhochschule als bislang einziger Student drei Konzertexamen ab: neben dem Kirchenmusikexamen die Konzertexamen in Orgel, Cembalo und Klavier. Als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte er an der Juilliard School in New York und schloss dort sein Studium mit dem „Master of Music“ ab. Schon während seines Studiums wurde er mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here