Start Stadtteile Jülich Kunst schafft, wer sie selber macht

Kunst schafft, wer sie selber macht

Wer einen Faible für Spielkonsolen hat, versteht den Link sofort: Unter dem sinnreichen Titel "Animal Crossing" rufen das Museum Zitadelle Jülich und der HERZOG zu einem Wettbewerb auf.

61
0
TEILEN
- Anzeige -

Kreativ werden mit Stiften, Farben oder Kamera in der Ausstellung „Tierisch was los“ in der Landschaftsgalerie im Kulturhaus am Hexenturm, dazu sind alle Ausprobierfreudigen samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt eingeladen. In der Landschaftsgalerie des Museums sind aktuell 100 bis 200 Jahre alte Gemälde ausgestellt, die verschiedenste Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zeigen. Sie wirken alle aber noch so lebendig, als würden sie nur mal eben stillhalten, um dich anzuschauen.

Jetzt heißt es aber:

Du bist dran. Schau nicht einfach nur zurück – werde kreativ!

- Anzeige -

In einem Kooperationsprojekt ruft das Museum Zitadelle mit unserem Jülicher Stadtmagazin HERZOG zu einem Kunstprojekt auf. Ziel ist eine Art „Memory-Spiel“ mit „Gemischten Doppeln“ zu erstellen. Die Bild-Paare sind also nicht identisch, sondern zeigen das gleiche Tier in einer neuen Umgebung oder einem anderen Stil. Dabei sollen das tierische Vorbild und deine neue Kreation zwar noch als Paar erkennbar sein.

Die Nachwuchskunstschaffenden sind dabei völlig frei in der Gestaltung. Es können Tiere in der Natur fotografiert werden, in ganz eigenem Stil gemalt oder Ideen umgesetzt werden, auf die noch kein Mensch zuvor gekommen ist. Ganz egal ob Comicfigur, Manga, Foto oder Gemälde – es sollen viele spannende Bildpaare entstehen. Die besten Motive werden dann als echtes Spiel gedruckt.

Nähere Infos und Anmeldung unter www.museum-zitadelle.de.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here