Start Stadtteile Jülich 53-Jähriger in Jülich ausgeraubt

53-Jähriger in Jülich ausgeraubt

Ein Dürener wurde laut Polizeibericht in Jülich Opfer eines Überfalls.

408
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Auf einer Parkbank in der Grünanlage an der Victor-Gollancz-Straße in Jülich hatte ein 53-jähriger Dürener am Dienstagabend, 3. April, gegen 22 Uhr gesessen, als er unvermutet Opfer eines Überfalls wurde.

Einer der Angreifer beleidigte den Dürener zunächst und schlug dem Mann im Anschluss unvermittelt ins Gesicht, woraufhin dieser zu Boden ging. Während der Mann auf dem Boden lag, traten die Täter noch zusätzlich auf den Geschädigten ein. Die Täter entwendeten sein Smartphone, ein Apple iPhone 13 Max und flüchteten zu Fuß in Richtung Victor-Gollancz-Straße.

- Anzeige -

Der Dürener, der leicht verletzt wurde, beschreibt die Tätergruppe als etwa sechs bis sieben Personen im Alter zwischen 18 und 23 Jahren. Eine detaillierte Beschreibung liegt derzeit nur für den Mann vor, der ihn beleidigte und den ersten Schlag ausführte. Beschrieben wird er als 1,86 Meter großen Mann. Er trug eine dunkle Jacke, graue Jogginghose und schwarze Wollmütze. Er soll akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

Trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte die Tätergruppe bisher nicht ausfindig gemacht werden. Zeugen, die Hinweise zum Geschehen oder zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02421 / 949-6425 bei der Leitstelle der Polizei Düren zu melden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here