Start Magazin Musik The Blue Beat

The Blue Beat

Eine Zeitreise durch die Ska-Kultur

47
0
TEILEN
The Blue Beat - Ska | Foto: HERZOG
- Anzeige -

Wir schreiben das Jahr 1982, die deutsche Musikszene bewegt sich auf den Höhepunkt der Neuen deutschen Welle zu. Die Punkszene ist bereits ein fester Bestandteil der Popkultur geworden. Es ist das Gründungsjahr der Hosen und der Ärzte. In der Herzogstadt blüht die buntgemischte Szene jener Jahre, geprägt von Punks, Mods, Teds und Rude Boys. Letztere sind noch eine Randerscheinung in den Jülicher Clubs und Verfechter jamaikanischer Musik der 50er Jahre, die als Rocksteady, Ska oder Blue Beat bekannt wird.

Durch jamaikanische Auswanderer nach England gebracht, etablierte sich diese Musik langsam in Europa mit Bands wie Prince Buster, Laurel Aitken oder Desmond Dekker. Ende der 70er Jahre findet sich diese Musik als erstes Ska-Revival auch in europäischen Charts wieder, geprägt von Madness, The Specials oder The Selecter. Genau dort setzt die Jülicher Formation „The Blue Beat“ an, nicht ahnend, dass

- Anzeige -

sie damit bereits eine 3. Skawelle auslöst.

Diese setzt sich quer durch Europa fort und feiert Ende der 80er Jahre auch in ihren Ursprungsländern Jamaika & England ein Comeback. „The Blue Beat“ findet sich auf zahlreichen internationalen Samplern wieder und spielt Konzerte mit ihren eigenen Idolen, wie Desmond Dekker, Laurel Aitken und The Selecter.

Eigenes Vinyl wird produziert, die Ska-Maschine rollt an und „The Blue Beat“ ziehen von Konzert zu Konzert…

30 Jahre sind nun um und die Band ist immer noch nicht müde geworden. Obwohl sie mehr als zwei Dutzend Musiker verschlissen hat, gefordert durch die äußerst tanzbare Musik, der hohen körperlichen Bühnenpräsenz sowie exzessiven Aftershow-Partys, gibt sie sich zum Jubiläum mit alter und junger Besetzung die Ehre.

Die heutige Band setzt sich noch aus zwei Gründungsmitgliedern (Ingo & Marco) und langjährigen Stammmusikern zusammen. Zum Konzert wird sie von weiteren Gastmusikern unterstützt. In Erinnerung an Wolli (Rocky) Keil, Posaunist und musikalische Exzellenz der Band (†2010) hier die aktuelle Bandaufstellung: Axel (Vocals & Entertainment), Ingo (Guitar & Vocals), Marco (Keyboard & Fancy Footwork) Werner (Bass Guitar) Jösch (Drums) Ruth (Sax & Percussion), Reinhard (Trumpet), Wuppi (Sax) und Markus (Trombone).

Zum Jubiläumskonzert kommen folgende Gratulanten: Nach fast 25 Jahren treten die Aachener Veteranen DER START wieder in Orginalbesetzung auf. Aus der Eifel kommt ESCAPE, Indie meets Ska. Und zu guter Letzt machen auch die Mokkafurchen ihre Aufwartung. Zum Abschluss Musik vom Plattenteller mit DJ Rokko und DJ Mukki!


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here