Start Nachrichten Politik Eine starke Stimme für das Schützenwesen

Eine starke Stimme für das Schützenwesen

Im Parlamentskreis Schützenwesen sollen auf Bundesebene durch den regelmäßigen überparteilichen Austausch von Abgeordneten die Anliegen der Schützenvereine und -bruderschaften gestärkt werden. Dem Kreis gehört auch der Kreis-Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel an.

35
0
TEILEN
Thomas Rachel. Foto: https://www.thomas-rachel.de/artikel/helmholtz-cluster-s-bahn-rheinisches-revier-und-3-gleis-aenderungsantraege-des?utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_content=&utm_campaign=email-campaign
- Anzeige -

„Das Schützenwesen ist auch bei uns im Kreis Düren eine wichtige Säule des gesellschaftlichen Miteinanders und bereichert mit seinen Traditionen unsere Heimat. Deshalb haben wir den Parlamentskreis Schützenwesen im Deutschen Bundestag parteiübergreifend ins Leben gerufen“, erklärt Thomas Rachel (CDU) als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Kreises Düren. „Mit dem neuen Parlamentskreis wollen wir über die Fraktionen hinaus die Interessen unserer Schützenvereine und Schützenbruderschaften stärken und eine Austauschplattform für das Schützenwesen in ganz Deutschland werden“, so Thomas Rachel (MdB) weiter.

Im Parlamentskreis Schützenwesen sollen durch den regelmäßigen überparteilichen Austausch von Abgeordneten die Anliegen der Schützenvereine und -bruderschaften gestärkt werden. Mit der Gründungsveranstaltung im Bundestag wurde offiziell die Arbeit des neuen Parlamentskreises aufgenommen. 47 Bundestagsabgeordnete von CDU/CSU, SPD, Grünen und FDP sind Mitglied des Parlamentskreises.

- Anzeige -

„Schützenvereine und Schützenbruderschaften blicken auf eine lange Tradition zurück und sind mit zahlreichen Ehrenamtlichen ein wesentlicher Dreh- und Angelpunkt auch im Kreis Düren. Wir wollen mit dem neuen Parlamentskreis die Bedeutung des Schützenwesens auch auf bundespolitischer Ebene stärken“, so Thomas Rachel(MdB).


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here