Start Kreis Düren „Kreismäuse“ wachsen

„Kreismäuse“ wachsen

Bei der Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR, Anstalt des öffentlichen Rechts, gab es gleich zwei Gründe, warum sich alle zum Feiern in einer Bowlinghalle getroffen haben: Es wurden 37 neue Nachwuchskräfte begrüßt und 24 fertige Auszubildende gewürdigt.

102
0
TEILEN
ie Kreismäuse AöR (Anstalt des öffentlichen Rechts) feierte einen Kennenlern- und Abschlusstag mit 37 Nachwuchskräften und 24 fertigen Auszubildenden. Landrat Wolfgang Spelthahn (ganz links), Elke Ricken-Melchert und Christoph Siebertz (2. und 3.v.l.), beide Vorstand der Kreismäuse AöR, begrüßten und beglückwünschten die Anwesenden. Foto: Kreis Düren.
- Anzeige -

„Die Kreismäuse AöR ist als Kleinstunternehmen mit fünf Betreuungsplätzen gestartet und bis heute auf stolze 41 Kitas mit über 2500 Betreuungsplätzen gewachsen. Das Wichtigste in unserer Gesellschaft sind die Kinder und deswegen wird bei den Kreismäusen viel Wert auf eine qualitativ gute Kindererziehung gelegt. Ich freue mich, dass Sie sich für eine Ausbildung bei den Kreismäusen entschieden haben und dabei helfen, für die Kinder aus dem Kreis Düren ein außerordentliches Betreuungsangebot zu gewährleisten.“, so Landrat Wolfgang Spelthahn. In lockerer Atmosphäre wurde der Kennenlern- und Abschlusstag in einer Bowlinghalle gefeiert – mit den 37 neuen Nachwuchskräften und 24 fertigen Auszubildenden.

„Wir freuen uns, dass wir nun 37 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben, die unser Team von rund 830 Beschäftigten ergänzen. Während ihrer Ausbildung erhalten sie eine wertvolle Begleitung durch das Team der Trägerverwaltung. Auch unsere Jugend- und Auszubildendenvertretung, der Personalrat sowie die Gleichstellungsbeauftragte werden den Nachwuchskräften zur Seite stehen“, sagte Christoph Siebertz, Vorstand der Kreismäuse AöR.

- Anzeige -

Auch Elke Ricken-Melchert, ebenfalls Vorstand der Kreismäuse AöR, wünschte viel Erfolg für die Zukunft:„Die Nachwuchskräfte haben sich für ein äußerst wichtiges und spannendes Berufsfeld entschieden. Bei uns steht das Kind im Mittelpunkt. Das leben wir, nun gemeinsam mit den neuen Auszubildenden, jeden Tag. Ein gutes Aufwachsen und eine optimale Pädagogik sind in unseren Kitas eine Herzensangelegenheit“. 23 von den 24 Ausgebildeten beginnen nun ein festes Arbeitsverhältnis mit der Kreismäuse AöR.

Abschließend stellte sich die Jugend- und Auszubildendenvertretung der Kreismäuse vor, die im Februar dieses Jahres gegründet wurde und die Interessen von 260 jungen Auszubildenden, Praktikantinnen und Praktikanten sowie Werksstudierenden vertritt. Sie habe mit der Organisation, Kennenlernspielen und einer Foto-Ecke dazu beigetragen, den Kennenlern- und Abschlusstag zu gestalten.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here