Start Nachrichten Auf dem Weg nach Emmaus

Auf dem Weg nach Emmaus

Der Kirchenkreis Jülich lädt zu einer multireligiösen Onlineveranstaltung ein.

67
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Die Evangelische Erwachsenenbildung lädt in der Region der Kreise Düren, Heinsberg und Aachen zu zwei ganz unterschiedlichen Auslegungen der biblischen Geschichte der zwei Jünger auf ihrem Weg nach Emmaus ein. Die Geschichte und ihre Interpretation sind unabhängig vom persönlichen Glauben potentieller Interessenten spannend. In dieser Online-Veranstaltung wird die Sicht der evangelischen Theologin Dorothee Sölle und eines Buddhisten Thich Nhat Hanh vorgestellt.

Kurz zum Inhalt: Die zwei Jünger auf dem Weg nach Emmaus sind noch verfangen in der Verunsicherung nach dem Tod Jesu. Dann taucht da plötzlich neben ihnen jemand auf und geht mit ihnen. Er will näheres über die Umstände des Verstorbenen wissen. Wer ist das, der da mit ihnen geht? Wie erfahren sie den Mitgehenden überhaupt? Warum erkennen sie, dass es Jesus ist, erst dann, als er das Ritual des Brotteilens vornimmt? Und warum verschwindet er für sie genau in diesem Moment? Warum erzählt die Bibel diese Geschichte so?

- Anzeige -

Dass diese Erzählung aus Lukas 24, 13- 35 viele Menschen berührt, hat die Ev. Erwachsenenbildung im letzten Jahr erfahren, als sie im ersten Lockdown das Bild von Janet Brooks-Gerloff zu diesem Thema, das im Kreuzgang der Abtei Kornelimünster zu finden ist, besprochen hat. Nun, ein Jahr später, wieder in einem Lockdown, soll die Geschichte mit den zwei unterschiedlichen Interpretationen erneut aufgegriffen werden

Vor über 1.000 Besuchern interpretierten Sölle und Nhat Hanh in der Berliner Gethsemane-Kirche diese Geschichte aus der Bibel. Selten sind sich Denkerinnen und Denker aus dem Buddhismus und Christentum in so inspirierender Weise begegnet wie hier. Ihre Auslegungen wurden glücklicherweise gefilmt und so entstand dieses bemerkenswerte Dokument einer christlich-buddhistischen Begegnung. In zwei Teilen sollen ihr Auslegungen am Freitag, 23., und Freitag, 30. Mai, um 17 Uhr vorgestellt und besprochen werden. Im ersten Teil die Auslegung von Dorothee Sölle und im zweiten Teil jene von Thich Nhat Hahn.

Interessierte können sich bei der Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich unter 02461 9966 0 anmelden. Die Teilnahme ist gebührenfrei. Voraussetzung für die digitale Teilnahme ist ein entsprechendes digitales Endgerät mit Mikrophon und Kamera. Angemeldete Teilnehmer erhalten rechtzeitig einen Link zum Online Vortrag.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here