Start Magazin Literatur Zwei verfeindete Familien und eine verbotene Liebe

Zwei verfeindete Familien und eine verbotene Liebe

"Wer spannende und leidenschaftliche Romane mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Richer than Sin ist der erste Teil der RICHER-THAN-SIN-Trilogie von USA-Today-Bestseller-Autorin Meghan March", sagt Natalie Schmitz. Eine Rezension.

80
0
TEILEN
Foto: Natalie Schmitz
- Anzeige -

Die Geschichte von Whitney Gable und Lincoln Riscoff erinnert an Shakespeares Romeo und Julia, denn die Familien von Whitney und Lincoln sind seit Jahrhunderten verfeindet. Als sie sich das erste Mal begegnen, explodiert die Anziehung buchstäblich zwischen ihnen, doch sie wissen nicht, wer der jeweils andere ist. Whitney und Lincoln verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Doch auch als sie erfahren, mit wem sie sich eingelassen haben, können sie ihre Gefühle nicht unterdrücken. Die Liebe zwischen den beiden verändert alles. Sie treffen sich also heimlich, denn die Fehde zwischen ihren Familien lässt keinen Raum für eine Beziehung. Dieses Zerwürfnis und die ewig anhaltenden Streitigkeiten der Gables und Riscoffs machen die Situation nicht einfacher. Schlussendlich läuft es sogar darauf hinaus, dass Whitney die Stadt verlässt und nach L.A. geht.

Nach zehn Jahren kehrt sie jedoch zurück, da sie in L.A. nichts mehr hält und zudem die Hochzeit ihrer Cousine Cricket mit Lincolns bestem Freund Hunter ansteht. Whitney und Lincoln können sich dabei also so gut wie nicht aus dem Weg gehen und es ist, als wären die Gefühle füreinander nie weg gewesen. Während Whitney, die schon viel in ihrem Leben durchmachen musste und ein wenig dickköpfig ist, versucht, gegen die Gefühle anzukämpfen, realisiert der starke und ehrgeizige Lincoln, dass es damals ein Fehler war, sie gehen zu lassen und versucht alles, um Whitney zurückzugewinnen.

- Anzeige -

Wäre Richer than Sin ein „gewöhnlicher“ Liebesroman wie man ihn kennt, würde Lincoln ihr beweisen, dass ihre Liebe es wert ist. Whitney würde sofort in seine Arme fallen und sie würden eine glückliche Beziehung führen, ohne, dass ihre Familienmitglieder damit ein Problem hätten. Aber Richer than Sin ist eben kein „gewöhnlicher“ Liebesroman. Er ist eine etwas andere Romanze, die den perfekten Anteil an Romantik, Spannung und Erotik bietet.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Whitney und Lincoln erzählt. Zudem ist es teils in der Gegenwart geschrieben und teils in der Vergangenheit. Dieser Wechsel zwischen den Sichtweisen und den Zeitschienen macht den Roman meiner Meinung nach noch spannender und fesselnder.
Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und steckt voller dramatischer und überraschender Wendungen, sodass man es kaum aus den Händen legen kann.

Ein toller Auftaktband zur RICHER-THAN-SIN-Trilogie über eine verbotene Liebe, die sich über Jahre hinweg hält und viel tiefer geht, als es anfänglich scheint.

BUCHINFORMATION
Meghan March : Richer Than Sin | 302 Seiten |Verlag: LYX | ISBN 978-3-7363-1282-1 |12,90 Euro


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here