Start Nachrichten Region Fit für die Übergabe?

Fit für die Übergabe?

IHKs in NRW beraten zur Unternehmensnachfolge

48
0
TEILEN
IHK. Foto-Archiv: Jörg Hempel
- Anzeige -

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen richtet gemeinsam mit den anderen IHKs in Nordrhein-Westfalen eine achtteilige kostenfreie Webinarreihe zur Unternehmensnachfolge aus. „Damit greifen wir den zunehmenden Beratungsbedarf unserer Unternehmen auf“, sagt Volker Hudetz, Nachfolgeberater der IHK Aachen. „Die Unternehmensnachfolge entwickelt sich mehr und mehr zu einer Herausforderung für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen, was unter anderem auf die demographische Entwicklung sowie die angespannte wirtschaftliche Lage zurückzuführen ist. Daher raten wir, sich frühzeitig um eine geregelte Nachfolge zu bemühen.“ Mit der Webinarreihe wollen die IHKs Abgebenden und Nachfolgern Angebote machen und Wege zur Unterstützung aufzeigen.

Die Reihe startet am Mittwoch, 10. April, von 16 bis 17.30 Uhr, mit dem Webinar „Externe Nachfolge – Der Suchprozess”. In weiteren kostenfreien Webinaren informieren die Nachfolgeexpertinnen und Nachfolgeexperten der IHKs sowie der Netzwerkpartner Unternehmensnachfolge unter anderem über Themen wie „Wie viel ist mein Unternehmen wert?“, „Nachfolge ist weiblich” sowie zu rechtlichen und steuerrechtlichen Aspekten der Unternehmensnachfolge.

- Anzeige -

Weitere Informationen zu den Inhalten und zur Anmeldung finden Interessierte auf der IHK-Website unter www.ihk.de/aachen/unternehmensnachfolge-termine. Bei allgemeinen Fragen zum Thema Unternehmensnachfolge steht IHK- Ansprechpartner Volker Hudetz telefonisch unter 0241 / 4460-111 oder per E-Mail unter [email protected] zur Verfügung.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here