Start Nachrichten Region Was nach dem 9-€-Ticket kommt

Was nach dem 9-€-Ticket kommt

Nachdem drei Monate lang Bürger mit dem 9-Euro-Ticket den ÖPNV in ganz Deutschland für einen günstigen Preis verwenden, endet diese am 31. August.

1317
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Abonnenten und Abonnentinnen, so versprechen die ÖPNV-Anbieter, werden auch nach Auslauf des 9-Euro-Tickets Ende August weiterhin profitieren: Der Geltungsbereich vieler Abo-Tickets wird im September und Oktober an den Wochenenden (Samstag 3 Uhr bis Montag 3 Uhr) auf ganz NRW erweitert. In den Herbstferien, sowie am Tag der Deutschen Einheit gilt die Erweiterung auch unter der Woche. Mit dieser Initiative bedanken sich Aufgabenträger, Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen für die Treue der Abonnenten und Abonnentinnen und möchten gleichzeitig neue Fahrgäste vom Umstieg auf den klimafreundlicheren Nahverkehr überzeugen.

In diesen Zeiträumen haben Nahverkehrskunden und Kundinnen mit einem Abo-Ticket im September und im Oktober landesweit freie Fahrt:
• An allen Wochenenden im Aktionszeitraum (3./4. September, 10./11. September, 17./18. September, 24./25. September, 1./2. Oktober, 15./16. Oktober, 22./23. Oktober und 29./30. Oktober)
• Am Tag der Deutschen Einheit (Montag, 3. Oktober)
• In den gesamten Herbstferien in NRW (4. bis 14. Oktober)

- Anzeige -

Während des Aktionszeitraums werden neben der landesweiten Gültigkeit auch die Mitnahmeregelungen angepasst: Pro Ticket dürfen inklusive Ticketinhaber oder Ticketinhaberin zwei Personen (Erwachsene oder Kind) und bis zu drei Kindern (6 bis 14 Jahre) mitgenommen werden. Die zweite Möglichkeit ist zwei Personen (Erwachsene oder Kind) und bis zu zwei Fahrrädern mitzunehmen. Zeitliche Beschränkungen, etwa bei 9-Uhr-Abos, werden im Rahmen der Aktion nur während der Aktionszeiträume aufgehoben.

Die Abo-Tickets gelten während der Aktionszeiträume im gesamten ÖPNV- Bussen, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie Nahverkehrszüge und die S-Bahn (2. Klasse) – innerhalb NRWs.

Weitere gültige Strecken innerhalb von Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und der Niederlande sowie die die geltenden Tickets sind auf der Website zu finden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here