Start Nachrichten Gut gefüllter Lostopf

Gut gefüllter Lostopf

Pünktlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes konnte die traditionelle Wohltätigkeits-Tombola der beiden Jülicher Lions Clubs Gavadiae und Juliacum am Samstag, 23. November, beginnen.

42
0
TEILEN
Christiane Schröder (3. v. l.) mit Mitgliedern des Lions Clubs Gavadiae und dem Lions Clubs Jülich Juliacum bei den Vorbereitungen. Foto: Lions 
- Anzeige -

Rund 1200 Preise, die in den letzten Wochen und Monaten von den Mitgliedern bei Geschäftsleuten, Handwerkern, Unternehmen und Einzelpersonen gesammelt wurden, warten auf neue Besitzer.

Neben Sachpreisen sind auch wieder drei Hauptpreise im Lostopf, die am letzten Tag des Weihnachtsmarktes ausgelost werden. Dabei können sich die Gewinner über Einkaufsgutscheine im Wert von 250, 500 und 1000 Euro freuen, die in allen Geschäften der Jülicher Werbegemeinschaft wie Bargeld behandelt werden.

- Anzeige -

Neben der Freude wieder tätig werden zu können, freut sich Christiane Schröder, die diesjährige Präsidentin des Lions Clubs Gavadiae, aber auch wieder auf die persönlichen Gespräche mit den Besuchern. „Oft sehen wir Loskäufer, für die der Besuch an der Losbude schon zu einer Tradition geworden ist und die auch öfter mal vorbeischauen“, sagt Christiane Schröder. Klaus Schröder, der diesjährige Präsident des Lions Clubs Jülich Juliacum, bekräftigt: „[D]ie Loskäufer sehen meist das Gute hinter der Aktion mit der Losbude und wollen uns in unserer ehrenamtlichen Arbeit unterstützen. Für sie selbst sind es nur ein paar Euro. Aber zusammen können wir Tolles leisten.“

Der Preis je Los beträgt 50 Cent. Mit „Hilfe mit Herz und Hand“  kommen die Einnahmen auch in diesem Jahr wieder Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren sowie Vereinen und Institutionen in der Region Düren-Jülich zugute.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here