Start Nachrichten Rathaus Grünabfuhr im Januar

Grünabfuhr im Januar

213
0
TEILEN
Foto: Manfred Richter | Pixabay
- Anzeige -

Der gärtnerische Winter verschiebt sich immer mehr in den Dezember und den Januar. Der Herbst war noch lange warm und regenreich und daher ist noch nicht alles Laub von den Bäumen gefallen und der Schnitt im Garten noch nicht erfolgt.Da es aber keine Grünabfuhr im Jahr 2023 mehr gibt, findet auf vielfachen Wunsch in Jülich erstmals im Januar 2024 eine der 9 Grünabfuhren statt, teilt die Stadt mit.

Für die Grünabfuhr gelten die üblichen Regelungen: maximal 2 cbm und Kleinteiliges in Mörtelkübeln. Die Weihnachtsbäume werden wie jedes Jahr wegen ihrer Menge und Beschaffenheit vorab separat eingesammelt.

- Anzeige -

Während die Grünabfuhr eine Biotonne voraussetzt, werden die Tannenbäume von allen Grundstücken auch ohne Biotonne abgeholt. Weihnachtsbäume sollten zum Verladen nicht länger als 2 Meter sein. Übergroße Bäume sollten einmal durchgesägt werden. Die jeweiligen Termine werden im Abfall- und Umweltkalender 2024 veröffentlicht, der rechtszeitig allen Haushalten zugestellt wird.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAuf dem Radar
Nächster ArtikelAlle Dienststellen geschlossen
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here