Start Stadtteile Jülich „Tierisch was los“ auf der Spurensuche

„Tierisch was los“ auf der Spurensuche

Der pensionierte Förster Rolf Zähringer zeigt in seinem Dialog sein Wissen über das Pflanzen- und Tierreich.

101
0
TEILEN
Ausstellung Tierisch was los
. Foto: Stadt Jülich / Museum Zitadelle
- Anzeige -

Egal ob Haustier oder doch ein Jäger im wilden Freien: Der pensionierte Förster Rolf Zähringer aus Niederzier zeigt bei der Ausstellung „Tierisch was los – Vom Schoßhund bis zum Wildtier in der Landschaftsmalerei“ in der Landschaftsgalerie im Kulturhaus am Hexenturm in einem Dialog mit Museumsleiter Marcell Perse und seinen Gästen sein Wissen und schafft einen interessanten Einblick in die Welt der Pflanzen und Tiere.

Die Führung findet am 15. September um 19 Uhr statt. Als Spezialist für das Pflanzen- und Tierreich begibt sich Zähringer auf eine Spurensuche in den Gemälden nach Nutz-, Wild- und Haustieren sowie der Darstellung der Natur, die interessante und aufschlussreiche Details verspricht. Die Führung ist kostenlos, der reguläre Eintritt ist aber dennoch zu entrichten.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here