Start Stadtteile Barmen Schnelleres Internet in Barmen

Schnelleres Internet in Barmen

In Barmen haben die Arbeiten für jülink begonnen. Neben großem Gerät haben sie Leerrohre im Gepäck, durch die demnächst das schnelle Internet der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) fließen kann.

123
0
TEILEN
Die Stadtwerke Jülich an der Vogelstange. Foto: tee
- Anzeige -

Drei Bauphasen sind bis dahin erforderlich, die zeit- und arbeitsintensivste beginnt jetzt in Barmen: der Tiefbau. Dabei werden zunächst Leerrohre in die Erde verlegt und die einzelnen Gebäude mit Mikro-Rohren angeschlossen. In den Leerrohren befindet sich noch keine Glasfaser, da diese beim Verlegen beschädigt werden könnte.

„Kurzentschlossene aus Barmen haben jetzt noch die Möglichkeit, einen vergünstigten Hausanschluss zu beantragen“, weiß Teilprojektleiterin Vertrieb und Marketing Julia Heyden. „Damit auch sie in den Genuss des Highspeed-Internets kommen.“

- Anzeige -

Von Einblasen bis Spleißen

Sind die Tiefbau-Arbeiten erledigt, folgt Phase zwei. Dabei wird die Glasfaser unter Luftdruck in die Mikro-Rohre geschossen – Fachleute nennen es „einblasen“. Gleichzeitig wird die Glasfaser beim Kunden an den so genannten „Hausübergabepunkt“ angeschlossen, ebenso wie an den benötigten Zwischenverteilern und den regionalen Netzverteilern. „Das nennt sich im Fachjargon ‘spleißen‘“, weiß der SWJ-Verantwortliche für den Breitbandausbau Torsten Adamietz.

Dritte Phase

Phase drei endet mit dem Anschalten der Dienste – und der Verfügbarkeit des schnellen Internets. Vorher muss allerdings ein aktiver Netzwerkabschluss, kurz ONT (für Optical Network Termination), eingerichtet werden. Dieser wandelt die eingehenden optischen Signale in elektrische um, die dann für die anzuschließenden Geräte benötigt werden.

TEILEN
Vorheriger ArtikelKastrationskampagne für Katzen
Nächster ArtikelBlitzgefährlich
Stadtwerke Jülich
Mit aller Energie für Jülich. Wir, Ihre Stadtwerke Jülich, haben die Aufgabe, die Versorgung der Stadt Jülich mit Energie – Strom, Gas, Wärme – sowie mit Wasser zuverlässig und zu fairen Konditionen sicher zu stellen. Die SWJ, Stadtwerke Jülich GmbH, leisten einen wesentlichen Beitrag zur Daseinsvorsorge. Aus naheliegenden Gründen – mit Wasser und Wärme kennen wir uns aus – betreiben wir auch die öffentlichen Bäder unserer Herzogstadt. Das Versorgungsunternehmen gehört zu 100% der Stadt Jülich.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here