Start Stadtteile Jülich Der Bibel online begegnen

Der Bibel online begegnen

In der vierzigtägigen Vorbereitungszeit auf das Fest der Auferstehung des Herrn sind Gläubige viermal montags zur gemeinsamen "Lectio Divina" einladen. Jeweils wöchentlich im Wechsel bietet Pastoralassistentin Linda Schmitt-Thees die Begegnung mit einigen ausgewählten Bibeltexten an: entweder als klassisches Bibel-Teilen oder als kreatives Schreiben.

47
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Beim klassischen Bibel-Teilen wird sich dem Text durch intensives Lesen, gemeinsamen Austausch, Beten, Da-sein in Stille vor Gott genähert. Hierzu treffen sich Interessierte am 22. Februar und 8. März. Bei der Variante „kreatives Schreiben“ findet die Begegnung mit dem Text über den Stift am 1. und 15. März statt. Durch Unterstreichen, Hervorheben, bunt Unterlegen oder das Hinzufügen von Symbolen wird sich der Bibelstelle kreativ genähert und ausgetauscht. Dafür brauchen Teilnehmer nur ein Blatt Papier und ein paar bunte Stifte. Biblische Kenntnisse sind nicht erforderlich und auch keine besondere Religionszugehörigkeit, wie die Pfarrei betont. Alle Treffen finden montags um 19 Uhr statt,

Wer das Online-Angebot wahrnehmen möchte kann sich mit dem Datum der Teilnahme an [email protected] wenden. Nachfolgend wird jeweils am Freitag vorher der Zugangslink für die Video-Konferenz-Veranstaltung verschickt. Wer alle Termine wahrnehmen möchte, muss nicht für jede Veranstaltung eine Mail schreiben, sondern kann das in einer Mail mitteilen.

- Anzeige -[adsRotator]

Für die Veranstaltung brauchen Teilnehmer Ein Blatt, einige Stifte, eine Bibel oder einen Drucker. Die passenden Bibeltexte werden mit dem Link zusammen verschickt und können für die Veranstaltung ausgedruckt werden, damit die Teilnehmer mit dem Text arbeiten beziehungsweise dort etwas unterstreichen können. Wer keinen Drucker zur Verfügung hat, kann sich auch Notizen auf Papier machen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here