Start Stadtteile Jülich Ein Sommer voll Kunst

Ein Sommer voll Kunst

Sommerferienangebote im Museum Zitadelle mit Fantasieausflügen und Lightpainting.

55
0
TEILEN
Workshop Lightpainting Foto: Stadt Jülich | Michael Greve
- Anzeige -

Das Museum Zitadelle packt in diesen Sommerferien den Kulturrucksack für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren, die sich in Workshops mit dem Malen mit Acrylfarben oder dem Malen mit Licht ausprobieren können.

Los geht es am 29. Juni mit dem Workshop „Fantasieausflüge“ unter Leitung des Museumsleiters Marcell Perse, in Vertretung für den Künstler Rolf Jahn. Nach einer kurzen Museumsbesichtigung können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich im Malen mit Acrylfarben austesten und ihrer Fantasie und Kreativität, ihren Emotionen und Gedanken freien Lauf lassen und so außergewöhnliche Bilder erschaffen.

- Anzeige -

Am 6. und 20. Juli geht es weiter mit den Workshops „Lightpainting“ mit Michael Greve und Hans Launer. Lightpainting ist eine besondere Art der Fotografie, bei der Dunkelheit, Lichtquellen und lange Belichtungszeiten besondere Effekte entstehen lassen. Nach einem Schnupperrundgang durch die Zitadelle und einer Einführung in die Technik geht es mit Kamera und Stativ in die dunklen Kasematten. Die Kamera wird auf eine lange Belichtungszeit eingestellt und nachdem der Auslöser gedrückt wurde, können mit einer Lichtquelle z. B. Namen, Worte oder Bilder in das „Foto” gemalt werden. Die dabei entstandenen Fotos werden anschließend am Computer ausgewertet. Kamera, Stativ und Leuchtmittel werden gestellt, eigene Leuchten können aber auch verwendet werden. Da es in den Kasematten kühl ist, sollte auch auf warme Kleidung geachtet werden.

Zum Schluss der Ferien moderiert dann am 3. August der Kölner Künstler Rolf Jahn nochmal den Workshop „Fantasieausflüge“.

Die durch das Programm „Kulturrucksack NRW“ geförderten Workshops sind kostenlos und starten um 10 Uhr. Materialien werden gestellt, Verpflegung sollte mitgebracht werden.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung mit Altersangabe unter [email protected] oder 02461-63510 gebeten.
Ausführliche Informationen können unter www.museum-zitadelle.de/kulturrucksack aufgerufen werden.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSonne ließ Stadtfest strahlen
Nächster ArtikelEngpässe auf der A4
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here