Start Magazin Gesundheit Erweiterte Diagnostik und mehr Komfort

Erweiterte Diagnostik und mehr Komfort

Lungenpatienten profitieren im Krankenhaus Jülich von einem neuen Bodyplethysmographen

139
0
TEILEN
Raquel Esser und Anja Eskens (r.) freuen sich über den neuen Bodyplethysmographen. Foto: Krankenhaus Jülich
- Anzeige -

Mehr Komfort und erweiterte diagnostische Möglichkeiten – darauf dürfen sich die Lungenpatientin- nen und -patienten in der Pneumologie des Krankenhauses Jülich freuen. Das Krankenhaus verfügt jetzt über eine neue Kabine für die große Lungenfunktionsdiagnostik. Zum Einsatz kommt ein Bodyplethysmograph der neuesten Generation. Zusätzlich zu den Messwerten der kleinen Lungenfunktion (Spirometrie) können mit Hilfe der Body- oder Ganzkörperplethysmographie weitere Parameter wie der Atemwiderstand oder die totale Lungenkapazität ermittelt werden.

„Neben den umfangreichen Untersuchungsoptionen, zu denen unter anderem auch eine frühe Asth-
madiagnostik durch so genannte unspezifische Provokationsmessungen gehört, bietet die neue Ka-
bine einen deutlich erhöhten Patientenkomfort und größere Sicherheit“, erklärt der Sektionsleiter der
Jülicher Pneumologie, Abudlbassit Alshian. Ein besonders niedriger Einstieg in die Kabine, ein hydraulisch verstellbarer Stuhl und die in alle Richtungen bewegliche Funktionseinheit erleichtern die
Untersuchung vor allem auch für Patientinnen und Patienten, die in der Mobilität eingeschränkt sind.

- Anzeige -

Das Krankenhauses Jülich behandelt Lungenpatientinnen und -patienten stationär und ambulant. Die pneumologische Ambulanz bietet Sprechzeiten montags und donnerstags von 8 bis 15 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 12.30 Uhr an. Telefonische Terminvereinbarungen sind unter (02461) 620-2371 möglich.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here