Start Stadtteile Jülich Insekten ein Zuhause gegeben

Insekten ein Zuhause gegeben

ETC Deutschland hat der Stadt Jülich ein Insektenhotel gesponsert. Stadt und Unternehmen setzen damit ein Zeichen für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Das Hotel wird inmitten einer Blühwiese am Ellebach stehen.

164
0
TEILEN
Foto: Gisa Stein | Stadt Jülich
- Anzeige -

Bereits Ende 2022 hat ETC Deutschland unter der Leitung von Andreas Scholz und Maurice Emunds gemeinsam mit der Stabsstelle Nachhaltigkeit, Mobilität und Klimaschutz der Stadt Jülich über einen passenden Standort für ein Insektenhotel nachgedacht.
Mit der fachkundigen Unterstützung des Bauhofes Jülich wurde zum Jahreswechsel der Standort entlang des Geh- und Radweges am Ellebach auf Höhe des Hallenbades für das Insektenhotel festgelegt. Die Fläche eignet sich besonders, da das „Domizil“ inmitten einer Blühwiese stehen kann. Es ist zudem als zentraler Punkt für Spazierende gut sichtbar und bietet den Insekten gleichzeitig einen ungestörten Ort für Nistarbeiten, da es nicht unmittelbar am Gehweg steht.

Zur offiziellen Einweihung des Insektenhotels trafen sich die Vertretenden der Stadt, Richard Schumacher (Beigeordneter), Stefanie Reichenbach (Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik) in Vertretung für Eva Strehl (Klimaschutzmanagerin) sowie Maurice Emunds (stellvertretender Standortleiter) und Maria Gerhardt (Sustainability Officer) der ETC Deutschland.

- Anzeige -

Herr Schumacher bedankte sich für das Sponsoring. „Ich freue mich besonders, dass wir gemeinsam mit einem ortsansässigen Unternehmen zur Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt beitragen können.“ Herr Emunds führte weiterhin aus: “Das Thema Nachhaltigkeit ist auch für ETC in Jülich ein wichtiger Pfeiler, den wir in unserer Unternehmenskultur weiter ausbauen und fördern möchten und freuen uns daher umso mehr, das mit regionalen Projekten besonders in Jülich unterstützen zu können.“

Die Stabsstelle für Nachhaltigkeit, Mobilität und Klimaschutz (NaMoK) wirbt um Sponsoren und Paten solcher und weiterer Projekte. Interessierte Unternehmen und Privatpersonen sind eingeladen sich per Mail an [email protected] zu melden.

Aktuelle Informationen bietet die Website juelich.de/namok.

TEILEN
Vorheriger ArtikelYouTube im Gespräch
Nächster ArtikelPreise für sozial Aktive
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here