Start Stadtteile Jülich Kreative Wettstreite

Kreative Wettstreite

Christina Röhl, Leiterin der Mobilen Jugendarbeit, hat sich für ihre Schützlinge im neuen Jahr etwas überlegt.

57
0
TEILEN
Isabella ist eine der Gewinnerinnen der ausgeschriebenen Wettbewerbe. Foto: Stadt Jülich
- Anzeige -

Während Corona und der damit verbundene Lockdown die langersehnte Einweihung der neuen Räumlichkeiten in Barmen und Bourheim weiterhin verzögern, können die Kinder ersatzweise an monatlichen Gewinnspielen teilnehmen und Preise gewinnen. Für die Teilnahme müssen bestimmte Challenges erfüllt, mit Fotos dokumentiert und per WhatsApp eingesendet werden.

Der unverhoffte Schnee im Januar bot sich für die Schneemann-Challenge an. Vier Tage hatten die Kinder Zeit. Dabei waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es entstanden außergewöhnliche Schneemänner mit Mund-Nasen-Schutz und mit sämtlichen Fanartikeln dekoriert. Manche hatten sogar selbst entworfene Iglus.

- Anzeige -

Das nächste Gewinnspiel im Februar stand unter dem Motto Karneval. Obwohl dieser ja abgesagt wurde, hatten die Kinder Freude daran, sich in ihrem Lieblingskostüm fotografieren zu lassen. Darüber hinaus hatten sie eine Woche lang Zeit zu malen oder zu basteln, was ihnen an Karneval am meisten Freude bereitet.

Aus den Einsendungen wurde jeweils ein erster Platz gezogen. Die Gewinner erhielten jeweils einen Gutschein. Und die Kinder dürfen weiter gespannt sein: Das nächste Gewinnspiel ist bereits in Planung.
Wer zukünftig an den Gewinnspielen teilnehmen möchte, kann sich gerne bei Christina Röhl, Stadt Jülich unter der Nummer 0151-46764807 melden.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBeratung zur Weiterbildung
Nächster ArtikelPassantenwünsche erfüllt
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here