Start Stadtteile Jülich Sport und Spaß beim 17. Fußballcamp

Sport und Spaß beim 17. Fußballcamp

Das 17. Zehnercamp des SC JÜlich 1910/97 kommt besonders prominent daher. Im Jahr, in dem sich die Amateurmeisterschaft zum 50. Mal jährt, hat Vereinspräsident Michael Lingnau gleich ein Triumvirat an Bürgermeister als Schirmherren gewonnen: Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs, der bereits zum zweiten Mal als „Pate“ fungiert, Niederziers Bürgermeister Hermann Heuser und Jürgen Frantzen, Bürgermeister der Gemeinde Titz. Sie sind nicht nur Bürgermeister des Altkreis Jülich, sondern vor allem die kommunalen „Väter“ des Brainergy-Parks, dem Symbol des gelingenden Strukturwandels vor Ort.

155
0
TEILEN
Das 17. Fußballcamp hat drei Paten. Foto: Foto: Sabine Meyen
Das 17. Fußballcamp hat drei Paten. Foto: Foto: Sabine Meyen
- Anzeige -

Die Urgesteine des SCJ Peter Kosprd und Hans Scheiba agieren im 17. Jahr unverbrüchlich und nach wie vor hoch motiviert als die Erfinder, Mentoren und Organisatoren des Zehnercamps.

„Wir freuen uns, auch 2019 wieder Dutzende Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 16 Jahren in unserem Zehnercamp willkommen zu heißen. Kinder und Jugendliche im Übrigen, die aus aller Herren Länder kommen und den hehren Anspruch der Integration mit und unter Deutschen in spielerischer und sportlich fairer Weise aktiv mit Leben erfüllen“, verkünden Kosprd und Scheiba durchaus mit einem Anflug von Stolz und von gleichermaßen sportlicher und pädagogischer Genugtuung.

- Anzeige -

Kosprd und Scheiba legen neben allen sportlichen und geselligen Angeboten im Camp großen Wert auf die Vermittlung sozialer und zwischenmenschlicher Werte im Laufe der Sportwoche. So werden die Trainer und Betreuer wie die Jahre zuvor versuchen, den jungen Campteilnehmern Werte wie Toleranz, Solidarität, Respekt vor dem Älteren und insbesondere sportliche Fairness näher zu bringen.

Laut Programmplaner Hans Scheiba werden die Campteilnehmer jeweils vormittags die Fußballschuhe schnüren – auch eine Leistungsgruppe steht wieder im Angebot – und werden sie nach voller und gewohnt schmackhafter Verpflegung durch den Jülicher Metzger Schepanski in den Nachmittagsstunden mit einem bunten und abwechslungsreichen Freizeitangebot verwöhnt.

So stehen Besuche im Brückenkopf-Park, in der Jülicher Zitadelle, im Rathaus der Stadt Jülich unter so kompetenter wie launiger Führung des Bürgermeisters Axel Fuchs, selbst langjähriger Zehner und im Jülicher Freibad sowie eine Naturpfadführung auf der Sophienhöhe auf der Tagesordnung.

Am Finaltag des Zehnercamps, am Samstag, 20. Juli rufen die Veranstalter die Campaktiven mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern, sämtliche Trainer und Betreuer sowie alle interessierten Besucher zum Familientag zusammen. Auf der Agenda stehen u.a. ein Fußball-walking-Turnier unter Beteiligung der Kinder und der Eltern, ein Prominentenlauf mit Sponsoringeffekt und bereits zum 6. Mal der das Camp abschließende und ihm den Schlusssegen erteilende ökumenische Stadiongottesdienst, wie immer geleitet und gestaltet von Propst Josef Wolff und Pfarrer Horst Grothe sowie selbstredend durchgehende und wohltuende Verköstigung.

„Wir haben für alle Kinder und Jugendlichen etwas zu bieten, da die Fußballschule im Jugendferiencamp zwar die erste Geige spielt, aber eben in erster Linie verbunden mit Spaß an der Freud‘, und weil auch nicht so fußballaffine Teilnehmer durch das reichhaltige Zusatzprogramm voll auf ihre Kosten kommen“, proklamieren Peter Kosprd und Hans Scheiba das Erfolgsgeheimnis dieser nicht mehr weg zu denkenden Jahresveranstaltung des SC Jülich 1910 e.V..

Info

Das 17. Zehnercamp findet traditionell in der ersten Sommerferienwoche statt, diesmal vom 16. bis zum 20. Juli im Jülicher Karl-Knipprath-Stadion statt. Sport, Spaß und Aktivitäten werden täglich von 10 bis 17 Uhr geboten. Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 4 bis 16 Jahren. Der Kostenbeitrag beträgt 95 Euro pro Teilnehmer. Inbegriffen sind neben der Betreuung im Camp, die tagtägliche Verpflegung sowie alle Eintrittsgelder (Brückenkopf-Park, Freibad etc) und ein kompletter Trikotsatz bestehend aus Stutzen, Trikothemd und Shorts.

Anmeldungen sind persönlich möglich am 8. und 9. April von 17 bis 19 Uhr im Clubheim des SC Jülich 1910 im Jülicher Karl-Knipprath-Stadion oder bei Peter Kosprd , Tel. 0179/6747740 und Hans Scheiba, Tel. 02461/52908.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here