Start Stadtteile Jülich StadtStrandSport

StadtStrandSport

Aller guten Dinge sind drei: Zum dritten Mal in Folge ist der Schlossplatz in Jülich Austragungsort des DKB-Beach-Cups unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spelthahn. Am Wochenende 24./25. August entscheidet sich, welches männliche und weibliche Duo den Titel des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) gewinnt

80
0
TEILEN
Zum dritten Mal werden die Meistertitel des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) beim DKB-Beach-Cup in Jülich ausgespielt. Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

Traditionell startet der DKB-Beach-Cup an einem Donnerstag. So findet am 22. August wieder ein Trainingscamp für alle Interessierten statt (ab 12 Jahren). Unter der Anleitung des ehemaligen Dürener Bundesligatrainers Bernd Werscheck können sie an diesem Tag lernen, worauf es beim Baggern, Pritschen und Schmettern im Sandkasten ankommt. Das von der Sparkasse Düren sowie der Jülicher Zeitung/Nachrichten unterstützte Training beginnt um 16 Uhr. Anmeldungen sind ab Montag, 8. Juli, unter www.kreis-dueren.de/beachvolleyball möglich. Unter der gleichen Adresse können sich auch die Teilnehmer der Freizeit- und Hobby-Teams anmelden, die um den Cup der Stadtwerke Jülich spielen. Dieses Turnier beginnt am Freitag, 23. August, um 14 Uhr.

Für das Finale an der Rur haben sich die zwölf besten Damen- und 16 besten Herren-Teams aus ganz Deutschland qualifiziert. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spelthahn ermitteln sie die Westdeutschen Meister. Beginn ist jeweils um 10 Uhr, der Eintritt wie immer frei. Um die von Tausenden Zuschauern besuchte Arena meisterschaftstauglich zu machen, werden über 450 Tonnen Quarzsand aufgeschüttet und Tribünen gebaut. Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem vom Kreissportbund Düren sowie F&S Solar.

- Anzeige -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here