Start Stadtteile Stetternich Et jeht wigger

Et jeht wigger

Endspurt in Richtung der fünf jecken Tage. Die KG Schanzeremmele lädt am Sonntag zum Mundartgottesdienst.

117
0
TEILEN
Sessionsorden 2023/24 der KG Schanzeremmele. Foto: Verein
- Anzeige -

Bunt kann es werden beim karnevalistischen Mundart-Wortgottesdienst für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der KG Schanzeremmele am Sonntag, 4. Februar: Kostümiert sind alle eingeladen in der Pfarrkirche St. Martinus in Stetternich mit Pfarrer Josef Wolff und Dr. Harald Goder Gottesdienst in der Muttersproch zu feiern.

Ab 14.30 Uhr heißt es am Sonntag dann im großen Festzelt „Auf der Klause“: „Bühne frei für die Kindernarretei“. Es ist bereits die 46. Kindersitzung in Stetternich. Der Kinderpräsident Daniel Hein wird mit seinem Kinderelferrat durch das Programm führen. Die Kinder mit ihren Eltern und Großeltern werden dabei sicherlich auf ihre Kosten kommen. Im Programm die Tanzgruppen der KG Schanzeremmele, Tanzmariechen Nele Gierkens, der Stetternicher Kindergarten, die befreundeten Gesellschaften aus Güsten und Koslar, sowie Buddy und der Zauberer Olli sowie viele andere. Musikalisch wird das „A&A-Team“ durch das Programm führen. Eintrittskarten sind nur an der Tageskasse erhältlich.

- Anzeige -

An den tollen Tagen öffnet die KG Schanzeremmele wieder das Festzelt an Weiberfastnacht am 8. Februar. Einlass ist ab 14 Uhr, Beginn 14.30 Uhr zur großen Altweiber-Party unter dem Motto „Remmel Danz“. DJ Markus – bekannt von „Loss mer singe“ wird mit Partyhits und den schönsten kölschen Karnevalshits die Jecken aus nah und fern in die richtige Karnevalsstimmung bringen. Viele Karnevalsgesellschaften aus dem Jülicher Land mit ihren Tollitäten haben ihr Kommen bereits zugesagt. Für die Gäste aus Jülich und Umgebung wird es wieder einen Shuttleservice mit einem Bus geben. Infos zur Route und Abfahrtszeiten sind unter www.schanzeremmele.de abrufbar. Die Tickets gibt es online.

Der große Preiskostümball mit Prämierung der schönsten Kostümgruppen findet traditionell am Karnevalssonntag, 11. Februar ab 20 Uhr im Festzelt statt. Für den Preis-Kostümball und den Rosenmontagsball nach dem Zug legt wieder DJ Markus auf. Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse ab 19.30 Uhr. Montags ist der Eintritt frei.

Am Rosenmontag, 12. Februar heißt es dann „D’r Zoch kütt“. Unter Teilnahme mehrerer Groß-Karnevalswagen und vieler Fußgruppen wird sich der närrische Lindwurm um 13.30 Uhr ab Festzelt in Bewegung setzen. Gruppen, die gerne am Rosenmontagszug teilnehmen möchten, werden gebeten, sich rechtzeitig beim Zugführer Sebastian Rensinghof per Mail an [email protected] anzumelden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here