Start Kreis Düren Weiteres „Haus der kleinen Forscher“

Weiteres „Haus der kleinen Forscher“

Dem Kreis Düren ist es ein großes Anliegen, die Qualität der Kindertagesbetreuung auf einem hohen Niveau anzubieten und vor allem auch zu halten. Aus diesem Grund engagieren sich viele Kindertagesstätten der Kreismäuse AöR (Anstalt des öffentlichen Rechts) in jedem Jahr aufs Neue, um zertifiziert oder rezertifiziert zu werden.

60
0
TEILEN
Die Burgmäuse in Nörvenich freuen sich über gleich zwei Auszeichnungen: Das Gütesiegel zum Familienzentrum und die Rezertifizierung zum "Haus der kleinen Forscher". Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

Im Jahr 2023 haben unter anderem die Kitas Sternschnuppe Jülich, Waldmäuse Hürtgen und die Burgmäuse in Nörvenich erneut das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ erhalten. Sie zählen damit zu den insgesamt rund 6000 Kitas, Horten und Grundschulen, die für ihren Einsatz in der frühen MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung von der Stiftung Kinder forschen ausgezeichnet worden sind. Die gemeinnützige Stiftung engagiert sich seit 2008 für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kindertagesstätten- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Technik und Bildung.

Um die Rezertifizierung zu erhalten, haben die Kitas jeweils spannende Projekte mit den Kindern auf die Beine gestellt. In Jülich ging es darum, wie der Tau an die Fensterscheibe gelangt und weshalb es im Herbst oft Nebel gibt. In Hürtgen beschäftigten sich die Kinder beispielsweise mit dem Thema Energie. Neben der Auszeichnung zum „Haus der kleinen Forscher“ erhielt die Kindertagesstätte Burgmäuse in Nörvenich zudem das Gütesiegel zum „Familienzentrum“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie ist damit Anlaufstelle für die gesamte Familie und bietet beispielsweise Angebote zur Beratung und Unterstützung, Familienbildung und Erziehungspartnerschaft, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und vieles mehr. Insgesamt gibt es nun zehn Familienzentren in der Trägerschaft der Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here