Start Nachrichten Zeugen gesucht: Vor Bank bestohlen

Zeugen gesucht: Vor Bank bestohlen

Ein 83-Jähriger wurde gestern Vormittag vor einer Bankfiliale auf der Hauptstraße in Langerwehe von Unbekannten bestohlen. Die Täter erbeuteten die Geldbörse des Rentners und eine vierstellige Summe Bargeld.

42
0
TEILEN
Archivbild Blaulicht | Foto: Jörg Hüttenhölscher - stock.adobe.com
- Anzeige -

Gegen 10:35 Uhr hatte der Mann aus Langerwehe in der Bankfiliale Bargeld abgehoben und Kontoauszüge drucken lassen. Vor der Bank fielen ihm dann bereits zwei Männer auf, die sich auf dem Gehweg gegenüber, nah an seinem dort geparkten Auto aufhielten. Der Mann stieg in seinen Wagen und bereitete sich auf das Losfahren vor, als er merkte, dass sein Portemonnaie fehlte, welches er beim Verlassen des Geldinstitutes in seiner unverschlossenen Jackentasche verstaut hatte.

Er stieg aus seinem Auto aus, konnte aber weder seine Börse, noch die beiden verdächtigen Männer sehen. Während er den Vorfall in der Bank mitteilte, betrat eine Zeugin die Filiale. Diese gab an, sie habe die beiden Männer gesehen, wie diese zuerst wegliefen und dann mit einem silbernen Kleinwagen mit Dürener Kennzeichen flüchteten. Dabei hätten sie Kontoauszüge weggeworfen. Bei den Auszügen handelte es sich um jene, die der Bestohlene kurz zuvor hatte drucken lassen. Den eingesetzten Beamten gegenüber beschrieb der Senior die beiden Männer wie folgt: Einer der beiden war circa 30 bis 40 Jahre alt, der andere 25 bis 30 Jahre. Beide waren dunkel gekleidet und schienen osteuropäischer Herkunft zu sein.

- Anzeige -

Die Polizei bittet nun mögliche weitere Zeugen, die Angaben zu den möglichen Tätern oder dem Tathergang machen können, sich unter der 02421 949/6425 mit der Leitstelle der Polizei Düren in Verbindung zu setzen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here