Start amtl. Bekanntm. der Stadt Jülich  Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Norden der Kernstadt zu Gunsten des interkommunalen Gewerbegebietes Campus...

 Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Norden der Kernstadt zu Gunsten des interkommunalen Gewerbegebietes Campus Merscher Höhe“ 

56
0
TEILEN
amtliche Bekanntmachung der Stadt Jülich
- Anzeige -

Beschluss über die Aufstellung der Flächennutzungsplanänderung gem. §§ 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) 

Der Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Jülich hat in seiner Sitzung vom 30.11.2017 unter anderem folgendes beschlossen: 

- Anzeige -

„Die Flächennutzungsplanänderung „Bauflächen-Rücknahme im Norden der Kernstadt zu Gunsten des interkommunalen Gewerbegebietes Campus Merscher Höhe“ 

wird gem. §§ 1, 2 BauGB aufgestellt.“ 

Der Planbereich ist aus folgender Skizze ersichtlich: 

Zuvor hat der Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Jülich in seiner Sitzung vom 09.02.2017 bereits u. a. folgendes beschlossen: 

„Aufgrund der §§ 1 und 2 BauGB wird die Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Norden der Kernstadt zugunsten des interkommunalen Gewerbegebietes Campus Merscher Höhe“ aufgestellt. Für das interkommunale Gewerbegebiet „Campus Merscher Höhe“ wird „Wohnbaufläche“ in einer Größenordnung von ca. 16,1 ha in „Landwirtschaftsfläche“ umgewandelt. Der Änderungsbereich ist dem Plan vom 14.01.2017 zu entnehmen.“ 

Im Nachgang hat sich jedoch herausgestellt, dass die Darstellung des Planbereiches nicht der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung entspricht. 

Die Abgrenzung des Gebietes ist modifiziert worden, um eine bessere Anbindung an zukünftige Wohnbereiche zu ermöglichen. Es wurde, entgegen der seinerzeit vorgelegten Abgrenzung des Planbereiches, die Abgrenzung im nördlichen Bereich zu Gunsten der Wohnbaufläche geändert, da dort eine ausgebaute Einmündung der Umgehungsstraße besteht, die als Eingangsbereich in das zukünftige Baugebiet genutzt werden kann. 

Dafür ist im südlichen Bereich eine Wohnbauflächenrücknahme in gleicher Größe erfolgt. Daraufhin wurde die Darstellung mit angepasster Bereichsgrenze erneut in den Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Jülich eingebracht und der o. g. Beschluss gefasst. 

Bekanntmachungsanordnung: 

Der vorstehende Beschluss des Planungs-, Umwelt-, und Bauausschusses wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. 

Jülich, den 10.10.2019 

Stadt Jülich 

Der Bürgermeister 

Fuchs 

TEILEN
Vorheriger ArtikelBestseller-Autor aus Broich
Nächster ArtikelBetrunkenen Unfallflüchtigen ermittelt
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here