Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bienenprojekt des Deutschen Roten Kreuzes

TEILEN

Artenvielfalt beim Deutschen Roten Kreuz in Jülich: Der immer fortwährenden Klimawandel kursiert durch alle Medien. Oftmals ist der Begriff des Artensterbens hierbei ein zentraler Aspekt. Durch weniger Grünflächen finden Insekten nicht mehr ausreichend Nahrung und sterben infolge dessen.

Dieses Problem hat weitreichende Folgen, da Insekten essenziell für die Bestäubung und Vermehrung von Pflanzen sind. Aus diesem Grund hat sich das Deutsche Rote Kreuz in Jülich vorgenommen, dieses Problem des Artensterbens entgegen zu treten. Am Pfingstmontag, 6. Juni, um 14 Uhr findet daher ein Sozialprojekt des Kreisverbandes statt.

Hierbei bauen Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren unter der Aufsicht eines Erwachsenen Bienenhäuser. Diese werden anschließend in Zusammenarbeit mit dem Imker Richard Achten platziert. Des Weiteren stellt Herr Achten die Funktionalität und Arbeitsweise der Bienen vor. Die Kinder lernen an diesem Tag etwas über die verschiedensten Bienen- und Pflanzenarten.

Alle Teilnehmer bekommen die Möglichkeit, ihre gebauten Bienenhäuser zu personalisieren und zu gestalten. Das Ende des Tages wird durch ein gemeinsames Grillen und beisammen sitzen gebildet. Neben den Kindern nehmen ebenfalls Senioren des St. Hildegard in Jülich teil.

Die Teilnahme ist für jeden kostenlos. Veranstaltungsort ist die Wiese am Ende der Rochusstraße.

Die Veranstaltung ist auf 40 Plätze begrenzt. Jeder Teilnehmer bekommt bei erfolgreicher Anmeldung eine E-Mail mit weiteren Details. Anmeldungen sind per E-Mail an Paul Höhnen, [email protected], zu richten.

Details

Datum:
Mo. 30. Mai
Zeit:
14:00
Kategorien:
, , , ,

Veranstalter

DRK Jülich
Telefon:
02461343612
E-Mail:
info@drk-juelich.de
Website:
www.drk-juelich.de

Weitere Angaben

© Foto
Veranstalter

Veranstaltungsort

Allgemeiner Ort
NRW Deutschland + Google Karte
TEILEN

 

 

*Hinweis zum Urheberrecht des abgebildeten Bildmaterials der jeweiligen Veranstaltung:
Ist der Urheber/Rechteinhaber des Bildmaterials einer Veranstaltung nicht explizit benannt, gilt der Veranstalter/Übersender der Presseinformation als Urheber dieser Abbildungen und wird bei Verstößen zum Urheberrecht als Verursacher benannt.