Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kunstverein Jülich: „schlicht und ergreifend“

TEILEN

„Schlicht und ergreifend“: So lautet der Titel, den Antje Fischer und Willi Lemke ihrer Ausstellung geben. Mit diesem Understatement lädt der Kunstverein Jülich zu seiner ersten Ausstellung im neuen Jahr ein. Eröffnung ist am Freitag, 6. März, um 19.30 Uhr im Hexenturm. Dr. Josef Gülpers aus Aachen hält eine Kunsthistorische Einführung.

Antje Fischer kommt aus Reichenbach zum Kunstverein Jülich. Sie ist Dozentin an der Esslinger Kunstakademie, hat in der Drucktechnik das ideale Ausdrucksmittel für ihre künstlerische Arbeit gefunden und stellt seit 2012 regelmäßig aus. Die für Jülich ausgewählten Arbeiten sind überwiegend in der jahrhundertealten Technik der Radierung erstellt, in der sie das Zusammenspiel von linearen Strukturen und malerischen Flächen auslotet.

Willi Lemke hat in Würselen sein Atelier. Seit über 50 Jahren ist er künstlerisch tätig, stellt in ganz Europa und in den USA aus. In Jülich wird er mit seinen Metall-Plastiken vertreten sein. Diese Technik eignete er sich ab 2001 an, nachdem er ausreichend mit Holz- und Steinskulpturen im Recyclingverfahren experimentiert hatte. Auch das Metall bringt er in einen neuen, künstlerischen Zusammenhang, indem er industrielle „Abfälle“ rettet. Die „Rettung des Materials“ führt zu dessen Wiedergeburt. Die Plastiken sind sowohl gegenständlich und auch abstrakt gestaltet.

Die Ausstellung dauert bis Sonntag, 29. März. Die Exponate sind zu den Öffnungszeiten samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Details

Datum:
Sa. 28. März
Zeit:
11:00 - 17:00
Kategorien:
,

Veranstalter

Kunstverein Jülich e.V.
Telefon:
02461 - 2129
E-Mail:
kimuleh@gmx.de
Website:
https://www.kunstverein-juelich.de

Veranstaltungsort

Hexenturm
Walramplatz
Jülich, 52428
+ Google Karte
TEILEN