Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wissenschaft online: H2-Pfandflasche

TEILEN

„Prinzip H2-Pfandflasche: Das INW stellt sich vor“ ist das Thema von Referent Prof. Dr. Peter Wasserscheid bei Wissenschaft online am Donnerstag, 29. September von 15 bis 16 Uhr. Informationen über die Veranstaltung des Forschungszentrums Jülich sind über www.fz-juelich.de/touren abrufbar. Der Einwahllink lautet: https://webconf.fz-juelich.de/b/bie-ft8-iks

Wenn Peter Wasserscheid seine Idee erklärt, dann spricht er gerne von einer Pfandflasche für Wasserstoff. Unter anderem um diese H2-Pfandflasche geht es im neuen Institut für nachhaltige Wasserstoffwirtschaft (INW), dessen Gründungsdirektor der Professor für Chemische Reaktionstechnik ist.

Das INW unterscheidet sich von allen anderen Instituten in Jülich, weil es nicht auf dem Forschungszentrums-Campus entsteht, sondern im Brainergy Park. Dort bildet es den Kern des Helmholtz-Instituts für nachhaltige und infrastrukturkompatible Wasserstoffwirtschaft (HC-H2), in dem das INW mit vielen Partnern Demonstratoren im Rheinischen Revier aufbaut.

Forschungsschwerpunkte sind die Technologien, die nach der Elektrolyse und vor der Brennstoffzelle dafür sorgen sollen, dass mit Wasserstoff so alltäglich Energie bereitgestellt werden kann wie mit Batterien oder Treibstoffen. Oder eben wie mit einer Pfandflasche, die geleert und danach wieder befüllt wird. Das INW und seine Forschungsschwerpunkt stellt Prof. Wasserscheid am 29. September vor.

Details

Datum:
Do. 29. September
Zeit:
15:00 - 16:00
Kategorien:
, , ,

Veranstalter

Forschungszentrum Jülich (FZJ)
Telefon:
02461 610
Website:
http://www.fz-juelich.de

Weitere Angaben

© Foto
Forschungszentrum Jülich (FZJ)

Veranstaltungsort

online
NRW Deutschland + Google Karte
Website:
https://us02web.zoom.us/j/83357910189
TEILEN

 

 

*Hinweis zum Urheberrecht des abgebildeten Bildmaterials der jeweiligen Veranstaltung:
Ist der Urheber/Rechteinhaber des Bildmaterials einer Veranstaltung nicht explizit benannt, gilt der Veranstalter/Übersender der Presseinformation als Urheber dieser Abbildungen und wird bei Verstößen zum Urheberrecht als Verursacher benannt.